Senkrechtstarter Eva W. (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.11.2017, 00:22 (vor 742 Tagen) @ H. Lamarr

Meine Frau und ich besuchten beide Demos von Franz T. und wir haben, was Frau W. angeht, offensichtlich 2005 mit 2004 verwechselt. Das tut uns leid und deshalb räume ich hier frank und frei meinen Fehler ein.

Damit kein Missverständnis aufkommt: Glaubwürdiger wird durch meinen Fehler für mich die Geschichte von Frau W. nicht, denn das Tempo, mit dem Sie zu ihrer unerträglichen Gewissheit gekommen ist, "elektrosensibel" zu sein, ist extrem hoch. Viel zu hoch, um glaubwürdig zu sein:

Mitte Dezember 2004: Frau W. registriert erstmals Symptome.
Ende Januar 2005: Sie erfährt, dass "ihr" Sendemast um UMTS erweitert wurde.
März 2005: Frau W. verfasst einen Beitrag für Waldmann-Selsams rote EHS-Fallsammlung.
Oktober 2005: Sie tritt mit ihrer Geschichte auf einer Ärztetagung in Fürth auf.

Von 0 auf "Vorzeige-EHS" in drei Monaten, dies dürfte deutscher Rekord sein.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
EHS, Kasuistiken, Somatoforme Störung, Untermenzing, Aufmerksamkeit, Elektrochoner


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum