Wuff & Hesse: aufatmen, es ist vorbei (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.05.2017, 13:49 (vor 2035 Tagen)

Der Schweizer "Wuff" und der Deutsche "Hesse": Sie wollten der Anti-Mobilfunk-Szene dienlich sein und die öffentliche Meinung zugunsten von Elektrosmog-Phobikern mit zahllosen Postings in Elektrosmog-Foren manipulieren. Doch seit Monaten schweigen diese beiden Forenteilnehmer (Gigaherz-Forum, hese-Forum). Was mit ihnen geschehen ist, ist nicht bekannt, wahrscheinlich sind ernste gesundheitliche Probleme aufgetreten, beide sind schließlich schon um die 70 Jahre alt.

Teilnehmer "Wuff"
Besonders übel erwischt hat es "Wuff". Wer im Schweizer Gigaherz-Forum nach seinen Werken forschen möchte, wird enttäuscht: Lediglich 1 Treffer wirft die Suche ab. Dabei weiß jeder: "Wuff" leidet an Schreibsucht, es muss wesentlich mehr Postings von ihm geben. Bei der Suche nach diesen ist mir aufgefallen, "Wuff" schrieb sich früher "wuff", doch auch damit bleiben seine Werke verborgen. Um es kurz zu machen: Man muss bei Gigaherz im Suchfeld "Autor" "*uff" eintragen, um 1276 Treffer angezeigt zu bekommen. "Wuff"s letztes Posting "Leitlinie in Deutsch verfügbar" war banal. Mit Postings zu dieser Leitlinie legte er zuvor schon bedenkliche Konzentrationsprobleme an den Tag (Link nur für reg. Teilnehmer nutzbar).

Seit dem 15. Oktober 2016, 11:45 Uhr, schweigt "Wuff" im Gigaherz-Forum. Aus meiner Sicht ist dies für die gesamte Anti-Mobilfunk-Szene in den D-A-CH-Ländern die Befreiung von einer Plage. Allerdings ist nicht ganz auszuschließen, dass er sich ein anderes Pseudonym zugelegt hat und verborgen weiter aktiv ist, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch sehr gering. Auch aus den hese-Foren ist "Wuff" ersatzlos verschwunden.

Teilnehmer "Hesse"
Teilnehmer "Hesse" (hese-Forum) gilt als der Vollpfosten unter den Anti-Mobilfunk-Aktivisten. Über stumpfsinniges Copy-Paste von mehr oder weniger substanzlosen Alarmmeldungen kam er nicht hinaus. Und wenn ausnahmsweise einmal doch, zeigten sich erschreckende Kenntnisdefizite des Mannes. "Hesse" ist in Hessen beheimatet und war in seiner Laufbahn als Forenfüller mit vielen Pseudonymen unterwegs, im Gigaherz-Forum bediente er sich z.B. der Pseudonyme "Mahner" und "Pirat".

Seit 26. November 2016, 17:49 Uhr, schweigt "Hesse" im hese-Forum und im Gigaherz-Forum. Sein letztes Posting ist eine Falschmeldung, bei ihm keine Ausnahme, sondern eher die Regel. Die These, "Hesse" habe sich mit dem Betreiber des hese-Forums verkracht und schweigt deshalb so beharrlich, ist auszuschließen. Denn wäre es so, wäre das Pseudonym "Mahner" bei Gigaherz noch aktiv.

Keine öffentlichen Reaktionen in der Szene
Auch wenn beide, "Wuff" und "Hesse", wie ein Pesthauch über der Anti-Mobilfunk-Szene lagen und das Klima vergifteten, so ist doch die Gleichgültigkeit überraschend, mit der das Ausscheiden der beiden von der Szene hingenommen wurde. Niemand fragte öffentlich nach, lediglich "hans" registrierte hier im Forum (nur für reg. Teilnehmer) das Wegbleiben. Im Gigaherz- und hese-Forum, den Stammforen von "Wuff" und "Hesse", gab es keinerlei Reaktionen und schon gar keine Anteilnahme am Schicksal der beiden. Dies ist in der Szene kein Einzelfall, sondern die Regel, es gibt dort so gut wie keine sozialen Verbindungen, es dominieren Eigeninteressen.

Hintergrund
Alles über "Hesse"
Alles über "Wuff"

[Spatenpauli: Text am Ende geringfügig editiert am 08.05.2017]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Sockenpuppe, Querulant, Pseudonym, Mahner, Hygienemängel, Gossensprache, Drecksack


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum