Wuff & Hesse: Tote leben länger (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 15.05.2017, 23:22 (vor 2093 Tagen) @ H. Lamarr

Der Schweizer "Wuff" und der Deutsche "Hesse": Sie wollten der Anti-Mobilfunk-Szene dienlich sein und die öffentliche Meinung zugunsten von Elektrosmog-Phobikern mit zahllosen Postings in Elektrosmog-Foren manipulieren. Doch seit Monaten schweigen diese beiden Forenteilnehmer (Gigaherz-Forum, hese-Forum). Was mit ihnen geschehen ist, ist nicht bekannt, wahrscheinlich sind ernste gesundheitliche Probleme aufgetreten, beide sind schließlich schon um die 70 Jahre alt.

Am 15. Mai 2017 meldete sich im Gigaherz-Forum ein "Wuff" zu Wort, der mit Verlinkungen zu einer "lockeren Reihenfolge von Widerlegungen" droht. Ob da Original-"Wuff" oder nur eine schlechte Fälschung um Aufmerksamkeit bemüht ist, möchte ich, weil wurscht, momentan nicht weiter vertiefen.

Die Person, die sich hinter dem Pseudonym "Wuff" verbirgt, konnte ich zu deren großer Freude in dieser Datenbank nicht ausfindig machen. Es gibt dort zwar namensgleiche Einträge, andere Merkmale aber stimmen nicht überein. Womit mit einiger Sicherheit fest steht: "Wuff" lebt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum