Dr. Mutter entgiftet im November 2015 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 27.08.2015, 23:03 (vor 1537 Tagen) @ H. Lamarr

Ganz unverblümt heißt es im Werbetext unter der falschen Überschrift "empfohlene Vorbereitung":

Lektüre von „Lass Dich nicht vergiften“ vor Beginn des Seminars wird für die Teilnahme am Seminar vorausgesetzt

Die jüngste Veranstaltung von und mit Dr. J. Mutter findet am 28. und 29. November 2015 im sogenannten Curhaus zu Bernau statt. Details kann, wer mag, hier nachlesen (PDF, 4 Seiten).

Das das Thema dieses Strangs die Kommerzialisierung der Anti-Mobilfunk-Szene ist, haben es mir die folgenden Passagen aus dem Programm am meisten angetan:

Samstag 28. November 2015
11.00-11.30 Pause: Smoothies zur Stärkung, Besuch der Aussteller
[...]
13.00-14.00 Mittagspause mit frischer Kost, Salaten am Seminarort, Aussteller
[...]
16.00-16.30 Pause mit Entspannung und Bewegung, Besuch der Aussteller
[...]
Sonntag 29. November 2015
11.00-11.30 Pause: Smoothies zur Stärkung, Besuch der Aussteller
[...]
13.00-14.00 Mittag mit frischer Kost, Salaten am Seminarort, Besuch der Aussteller, kurze Meditation
[...]
15.30-16.00 Pause mit Entspannung und Bewegung, Besuch Aussteller

Wer oder was die so frappierend besuchsfreudigen Aussteller sind, warum sie zu Besuch kommen und was sie auszustellen haben, darüber schweigt das Programm. Der 6-malige "Besuch der Aussteller" an zwei Seminartagen ist für die von W-Lan- und Handy-EMF verschonten und daher angeblich hochkonzentrierten Seminarteilnehmer das Knallbonbon, bei dem mMn aber schon jetzt fest steht, was am Schluss rauskommt: die obligatorische Krötenwanderung von der einen Tasche in die andere.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Kommerzialisierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum