Insolvenz der Bürgerwelle: Vorstand 2007 (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 26.05.2015, 08:50 (vor 1612 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 26.05.2015, 09:23

Weisst du wer 2007 im Vorstand war?

Die Geschäftsordnung ist gut lesbar unterschrieben von ...

Siegfried Zwerenz
Barbara Eidling
Siegfried Ebenhoch

Kaum lesbar ist eine vierte Unterschrift, es könnte die von Peter Schlegel sein, die Hand lege ich dafür aber nicht ins Feuer.

2010 und 2011 war eine Ulrike Hölzel im Vorstand. Sie scheint mir eine Scheiner Anhängerin gewesen zu sein. Und dieser sowieDr. Markus Kern von der KO-Ini sind ja aus der Bürgerwelle 2011 raus geflogen. Warum Dr. Scheiner, der Mitbegründer der KO-Ini war sehr früh aus dem Vorstand verschwand, ist mir nicht bekannt.
Vielleicht wollte Zwerenz nicht so eng mit dem Ex-Tabaklobbyisten packtieren wie die KO-Ini und Diagnose-Funk.

Aber nun hat man es schafft einen sehr unliebsamen Konkurrenten samt Verein aus dem Weg zu räumen. Die KO-Ini so scheint es mir, hatte eh kein gesteigertes Interesse mit Zwerenz/Bürgerwelle zusammen zuarbeiten. Die KO-Ini glaubt mMn sie ist was besseres weil man den Anspruch hat mit der Wissenschaft. Statt zu kooperieren, spaltet man dann und sammelt die Wendehälse/Geltungssüchtige ein und biete ihnen eine neue Heimat. Je mehr die BW schwächelte desto mehr gewann Diagnose-Funk an Boden.

Verwandte Threads
Kommerzialisierung der Anti-Mobilfunk-Szene
Mobilfunkgegner - Mitstreiter im Rentenalter
Solidarität unter Mobilfunkgegnern: Ex und hopp

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Ko-Ini, Niederlage, Kooperation


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum