EWSA/EESC: Gegenstellungnahme verabschiedet! (Elektrosensibilität)

Alexander Lerchl @, Montag, 02.02.2015, 07:53 (vor 1981 Tagen) @ H. Lamarr

Diese Stellungnahme liegt jetzt in deutscher Sprache vor (6 Seiten, Word-Datei).

Ouups, gleich zu beginn steht dort eine faustdicke Überraschung: Nicht die eingereichte Stellungnahme wurde verabschiedet, sondern eine Gegenstellungnahme! Was immer da am 21. Januar auf der Plenarsitzung des EWSA/EESC passiert ist, es ist ein Grund, sich die Stellungnahme genauer anzusehen. Leider liegt zum Vergleich nicht die Stellungnahme vor, die die Studiengruppe erarbeitet und zur Abstimmung eingereicht hat.

Zitat:
"1.3 In seiner vorläufigen Stellungnahme stellt der SCENIHR ferner fest, dass neue, seit seiner Stellungnahme aus dem Jahr 2009 gewonnene Erkenntnisse die Schlussfolgerung unterstreichen, dass zwischen einer Exposition gegenüber Funkfrequenzfeldern und Symptomen kein kausaler Zusammenhang besteht. Er weist darauf hin, dass häufig schon die Überzeugung der Betroffenen, exponiert zu sein (ohne Feldeinwirkung), ausreicht, um Symptome auszulösen."

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum