Erlebnisbericht: Richter/Buchner-Vortrag Ärztekongress (Allgemein)

Dorfreporter, Freitag, 30.01.2015, 23:15 (vor 2097 Tagen)

Auf dem 2015 von der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg in Stuttgart veranstalteten 50. Ärztekongress trugen auch die beiden überzeugten Mobilfunkgegner Prof. Richter und Prof. Buchner vor. Der Dorfreporter scheute keine Kosten und Mühen und schaute sich das aus der Nähe an.

Vorab: Der Veranstalter hat das Thema auf den wenig günstigen Termin Freitag um 9.00 gelegt. Möglicherweise hat er andere Themen als hochkarätiger angesehen.

Inhalte: Nichts Neues, viel Lob für die Kompetenzinitiative, für Prof. Adelkofer, für die Reflex-Studie usw. Kritik an den von einem privaten Verein festgelegten Grenzwerten. Klagen über Politiker und die schlimme Lobby, welche die Volksgesundheit gar nicht schützen wollen. Diese Lobby hat ganz viele Unterstützer (ich bin vor Scham ganz rot geworden.) Mehrfach wird ein namenloser ehemaliger Vorsitzender der Strahlenschutzkommission getadelt. Bedauert wird, dass die mit vielen Mitteln ausgestattete „offizielle“ Forschung“ gerade Kinder ausklammert. Die Übereinstimmung der eigenen Position mit den Ergebnissen der internationalen Fachwelt wird betont. In Mast-Nähe absterbende Bäume werden im Bild vorgeführt und die armen fehlgebildeten Ferkelchen und Kälbchen, die schon am Tag nach dem Foto leider gestorben sind. Richter empfiehlt „demokratischen Widerstand“.

Formales: Prof. Richter hält eine traditionelle Vorlesung, die Studenten eher vertrieben hätte, wird mit der Zeit nicht fertig, beklagt, dass er unter Zeitdruck stehe und bedankt sich nach überzogener Zeit und selbst gekürztem Vortrag für die Aufmerksamkeit. Milder Applaus der 60 Zuhörer.

Prof. Buchner bekommt in der Restzeit seinen Powerpoint-gestützten Vortrag rüber.

[image]

Zuhörer-Reaktionen aus der Erinnerung (es blieb fast keine Zeit für eine Diskussion): Ein Zuhörer bemängelte, Prof. Richter habe viele Nichtanwesende kritisiert, wäre aber harte Fakten schuldig geblieben. Dies wurde dem Zuhörer mit der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit und der Möglichkeit, die Fakten im Tagungsbericht der Kompetenzinitiative (Würzburg 2014) nachzulesen, beantwortet. Zwischenruf: „Aber deshalb (harte Fakten) sind wir hier.“

Eine Kinderärztin ließ sich von Prof Buchner bestätigen: Wenn kleine Mädchen stundenlang mit dem Handy auf dem Schoß spielen, dann ist das schlecht. Denn das Handy sendet zwar beim Telefonieren mit gedrosselter Leistung, beim Spielen gibt das Handy aber in kurzen Abständen Sendeimpulse mit der vollen möglichen Leistung ab.

Kurzform: Nichts Neues von den alten Herren, aber viel Selbstbewusstsein. Gut möglich, die zuhörenden Damen und Herren Mediziner hatten wohl eher härtere Fakten und weniger E-Smog-Stories erwartet.

Hintergrund
Messe Stuttgart - Ärztekongress 2015

Tags:
Aerzte, Unterstellung, Werbung, Spenden, Richter, Reflex, Dogma, Vortrag, Adlkofer, Ko-Ini, Mediziner, Ex-Tabaklobbyist, Laien, Mängel, Kongress, Tagung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum