Tagung in Würzburg: KOI bringt Referate als Heft heraus (Allgemein)

KlaKla, Montag, 22.09.2014, 17:55 (vor 1825 Tagen) @ H. Lamarr

Ausschnitte aus dem Referat des Ex-Tabaklobbyisten

Lerchl hält die Mobilfunkstrahlung für gesundheitlich unbedenklich und schließt daraus, dass es sinnlos wäre, die bestehenden Grenzwerte zu senken. Bei dieser Annahme stützt er sich auf die Ergebnisse des Deutschen Mobilfunkforschungsprogramms (DMF), ganz besonders auf die seiner eigenen Beiträge, die ein Musterbeispiel für Pseudoforschung sind. Es ist mittlerweile überzeugend dokumentiert, wie Lerchl in seiner Forschung und in seinen Funktionen sowohl in juristischer wie auch in moralischer Hinsicht massiv Grenzen überschreitet (25, 26).

25) Quelle Broschürenreihe Heft 8 der Ko-Ini
Strahlenschutz im Widerspruch der Wissenschaft Verfasser Adlkofer u. Richter
26) Quelle Strahlenschutz im Widerspruch der Wissenschaft Verfasser Adlkofer u. Richter

Ich verstehe das wie folgt, der Ex-Tabaklobbyist wirft Lerchl vor, dass er Pseudoforschung betreibt und die Quelle seiner Behauptung ist eine Dokumentation von ihm und den em. Literaturprofessor aus St. Ingbert stamme.

Meinem Geschmack nach nicht besonders Glaubwürdig was da vom Stapel gelassen wurde, zeigt es nur wie man in diesem Kreis pflegt zu spielen.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum