Die Anti-Mobilfunk-Szene (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 09.09.2014, 15:36 (vor 2232 Tagen) @ H. Lamarr

Warum ist die Anti-Mobilfunk-Szene dann nicht längst unter gegangen?

Und doch existiert sie noch, die Anti-Mobilfunk-Szene, werden Petitionen verabreicht, Laien-Studien veranstaltet, politische Vorstöße geritten, in Kinderpostämtern der Szene, das sind ihre Vereine, wird eifrig gestempelt und auf wunderschön gestalteten und seriös wirkenden Webseiten wird inhaltliches Freibier ausgeschenkt, um es mal freundlich zu sagen. ...

Entschuldige aber was ist den noch "DIE ANTI-MOBILFUNK-SZENE"?

Alte Männer/Frauen mit verstaubten Ansichten und sehr viel fachlicher Inkompetenz?
Kommerziell Interessierte die ihre Geschäfte mit der Angst machen?
Eine politische Splitterpartei die mehr als innerlich Zerrissen ist zu Thema Mobilfunk?
Egoistische Wutbürger die Angst vorm Sendemast haben, ihr Handy aber ungezügelt nutzen?

Es gibt mVn keine Szene von Mobilfunkgegner. Es gibt viele Geschäftemacher, die sich u.a. in unterschiedlichen Vereinen zusammenrotten. Sie stellen die selbst verliebten Laienprediger, die auf einer Bühne sich genüsslich spreizen. Und damit der Schein gewahr ist, dass man noch Wirkung hat, verfassen man einen peinlichen Aufrufe mit durchhalte Parolen. Lasst uns die besseren Demokraten wählen. :rotfl:

Verwandte Threads
Verdeckte Lobbyarbeit: Manipulation der öffentlichen Meinung
BUND am Tropf der Profiteure
Lobbyist - Buchner und seine ollen Kamelen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Interessenkonflikt, Wutbürger, Selbstdarsteller, Verbandsarbeit, Kommerz, Marionette, Hobby


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum