Ein Lügenbold übt sich in Schuldzuweisungen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 10.09.2014, 13:01 (vor 3564 Tagen) @ H. Lamarr

"Hesse", der Vollpfosten aus unserem nördlichen Nachbarland, ist bekannt als nicht besonders kluger aber dafür besonders emsiger Mobilfunkgegner.

Tagesaktuelles Beispiel, geschrieben unter Zweitpseudonym "Mahner" (siehe auch Hintergrund)..

"Hesse"s Drittpseudonym "Pirat" (bei Gigaherz) hat er übrigens vor geraumer Zeit aufgegeben, nachdem jedem und jeder klar wurde: Wo "Pirat" oder "mahner" draufstand steckte doch nur "Hesse" drin. Anfangs hatte "Hesse" noch frech gelogen und öffentlich bestritten, dass er zusätzlich unter "Mahner" Stimmung macht.

Doch die Sonne hat es an den Tag gebracht :wink:: "Hesse" ist ein Lügenbold.

Hintergrund
Verdunkelungsanlagen

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Mehrfachpseudonyme, Sockenpuppe, Lügen, Pseudonym


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum