Auch dilettantisches Gequassel ist Umweltverschmutzung (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 14.02.2014, 23:44 (vor 3281 Tagen) @ Lilith

Was für ein einfältiges, hintergrundloses Gequassel dieses Herrn K. ...

Selber schuld, was liest du den Stuss von "wuff" überhaupt? Du weißt doch, jede Form von Zuwendung, egal ob giftig oder nicht, ernährt den Dauernörgler, auf dass er weitere Pirouetten dreht und eingesprungene Rittberger zeigt. Dein Posting ernährte "wuff" für zwei weitere Antwortposting. Das brachte ihm rund 100 Klicks. Oder anders gesagt: Du brachtest ihm heute 100 Klicks! Das ist viel. Denn wenn sein Strang über Lerchls Rattenstudie keine neuen Antwortpostings hat, beträgt der Zuwachs im Mittel nur 3 Klicks. Ob er Klicks selber produziert weiß ich nicht, zuzutrauen ist es ihm allemal.

Ich habe in "wuff"s Ratten-Strang keine einzige Zeile gelesen, nur die Klicks erfasst und nachgeschaut, ob unter den 14 Antworten eine einzige wenigstens nicht von "wuff" himself ist. Das ist nicht der Fall, "unser" einsamer Verwaltungsrat ist wie üblich mit sich allein im Selbstgespräch, diese Inzucht produziert bei ihm Umweltverschmutzung in Gestalt von einfältigem, hintergrundlosen Gequassel. Seitdem ich begriffen habe, dass "wuff" ein Blender ist, aufgeschmissen ohne Google, ertrage ich seine Texte nur noch in homöopathischer Dosierung.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum