Auf Gigaherz gelesen: Elektrosensibilität gibt es nicht (Allgemein)

Lilith, Donnerstag, 09.01.2014, 23:19 (vor 3244 Tagen)

Im Schweizer Volkssturm-Blog "Gigaherz" redet Mitstreiter "wuff" den Elektrosensiblen ihr wichtigstes Argument auf die Frührente aus:
.

"Von EMF-Schädigung betroffene Personen umschreiben das Auftreten von Symptomen bei Exposition zu EMF oft als „Wahrnehmung“ dieser EMF. Dieses ist ein Irrtum und somit falsch..."

"“Elektrosensibilität“ ist ein grundfalscher und irreführender Begriff..."

"Falsche und irreführende Begriffe wie „elektrosensibel“ bleiben falsch und irreführend, auch wenn sie sich eingebürgert haben..."

"Dass es „Elektrosensibilität“ im wörtlichen Sinn nicht gibt..."

"Das Wort "Elektrosensibler" ist in diesem hier umschriebenen Sinne auch Tätersprache..."
.

Damit steht der Verdacht im Raum, dass, wer den Begriff "elektrosensibel" verwendet, dies in irreführender oder gar missbräuchlicher Absicht tut.

Den folgenden Institutionen, Elektrosensiblen-Vereine, Baubiologen und Betreibern von Web-Präsenzen wird hiermit angeraten, die Begriffe "elektrosensibel", "Elektrosensibilität" und damit verwandte Ausdrucksweisen von ihren Web-Portalen, Visitenkarten und Honorar-Rechnungen vorsorglich zu entfernen:
.


[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]

.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
EHS, Leugner, Prahlhans, Zustand, Widersprüchlich, Irreführend


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum