Historie der Werbebroschüre "Elektrosmog im Alltag" (Allgemein)

Kuddel, Sonntag, 29.12.2013, 13:24 (vor 2168 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von Kuddel, Sonntag, 29.12.2013, 13:40

Ich frage mich allerdings, wodurch sich DF nun von den kostenpflichtigen "Broschüren" a la IBN oder VB-Baubiologie unterscheidet?

Der VB hat doch gar keine Broschüre. Die haben unterschiedliche Flyer und ihre Verbandszeitschrift.

Ich meine solche Broschüren, welche z.B von der KOI erstellt und von Baubiologenverbänden in deren "Shops" als Werbematerial vertrieben werden:

Strahlenschutz im Widerspruch zur Wissenschaft

Die Gefährdung und Schädigung von Kindern durch Mobilfunk

Warum Grenzwerte schädigen, nicht schützen – aber aufrechterhalten werden

Wie empfindlich reagieren die Gene auf Mobilfunkstrahlung?

Stress durch Strom und Strahlung
Prof. Dr. Anton Schneider schreibt im Vorwort:...Millionen könnten geheilt oder vor Erkrankung geschützt werden, allein durch Anwendung baubiologischer Erkenntnisse.

K

Tags:
Filz, Maes, Broschüren, Amateur, Titelmania, Kommerz, Schneider, Marionette, Schund, Kolortage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum