Elektrosmog im Alltag - eine Pseudogefahr herbeireden (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 28.12.2013, 12:02 (vor 2147 Tagen) @ Kuddel

Der Baubiologe Gerd Oberfeld (Mitglied im Vorstand des Baubiologenverbandes IBN) hat zusammen mit dem Baubiologen-Interessenverband "Diagnose Funk", vertreten durch den Baubiologen Jörn Gutbier, eine Neuauflage der als "Ratgeber" getarnten Werbebroschüre für Baubiologische Produkte und Dienstleistungen mit dem Titel "Elektrosmog im Alltag" herausgegeben.

Sogar das niedersächsische Leitmedium "Hannover Zeitung" berichtete ausführlich über diesen tollen Ratgeber in einem Fachartikel mit dem Titel Dubiose Anbieter nutzen die Angst vor Elektrosmog. Da gehen einem die Augen über, was Schurken mit der armen Landbevölkerung alles anstellen. Gottseidank gibt es im VDB organisierte Baubiologen, die sich diesen Scharlatanen mutig in den Weg stellen.

Ein Hoch auf die Hannover Zeitung, die es wagt, gegen Industrieinteressen Klartext zu reden. Endlich erfahren wir die Wahrheit. Man sollte den Zeitungsmachern danken und sie ermuntern, so weiter zu machen. Aufmunterungsbriefe bitte direkt an die Redaktion schreiben:

Hannover Zeitung
Rua Nossa Senhora dos Navegantes 100
59090-493 Natal - RN
Brasil

Viel Glück!

Hintergrund
Funklochklinik Brasilien lockt deutsche Mediziner an

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
IGUMED, Scharlatan, VDB, Naturheilkunde, Geistheiler, Verführung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum