Stoff für Verschwörungstheoretiker (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 08.08.2013, 10:21 (vor 2310 Tagen) @ Lilith

Keine Ferndiagnostik, sondern Recherche

Gewisse Ähnlichkeiten sind mMn durchaus gegeben, aber der Mob schrumpft seit Jahren. Übrig bleiben die ganz wirren inkl. Nutznießer. Dank ihrer eigenen Internet-Präsens geben sie ein Bild von sich ab welches unsere Phantasie bei weiter übersteigt. Ihre Wünsche und Vorstellungen erwirken nur noch ein bedauerliches Lächeln. Das macht sie wütend und lässt sie erneut entgleisen. So dienen sie mVn nur noch der Belustigung. Mitleid für die angeblich gequälte Funk-Seelen blieb dabei auf der Strecke. Denn jeder der sich gegen ihre phantasievollen Theorien äußert wird massivst angegriffen oder weg zensiert. Sie titulieren andere als das Böse, erkennen aber nicht wie bösartig sie sich selbst positionieren. Wer möchte sich schon verbinden mit nachweislich bösartigen Denunzianten, die sich nicht benehmen können. Im Schutz der Anonymität übelst ausfallend werden und die Sachlage verdrehen um damit ihr verwerfliches Verhalten zu erklären.

Verwandte Thread
Verschwörungstheorie: Mobilfunk macht krank
Anonyme Verschwörungsfans: Mind-Control-Hetze ohne Risiko
Aus der Schweiz: Psychiatrisierung der "Elektrosensiblen
Rentner und das Hobby gegen Mobilfunk zu sein

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Heckenschützenmanier


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum