W-LAN in Reisebussen: Wie funktioniert das? (Technik)

H. Lamarr @, München, Samstag, 02.02.2013, 11:28 (vor 3656 Tagen)

Seit Januar 2013 haben Bahn und Flugzeug einen neuen Konkurrenten in Deutschland: Fernreisebusse im Linienverkehr. Um das neue Geschäft in Schwung zu bringen, werben die Anbieter mit unentgeltlichem W-LAN an Bord der Busse. Ähnliches passiert seit Ende 2012 in diversen Buslinien des öffentlichen Personennahverkehrs (z.B. in Hamburg), auch dort wird testweise W-LAN angeboten. Den Passagieren soll damit die Möglichkeit gegeben werden, mit Smartphone, Notebook oder Tablet auch während der Fahrt ins Internet gehen zu können. Dass dazu in den Fahrzeugen ein W-LAN-Router installiert werden muss ist klar.

Aber: Wie geht es dann weiter, was verbindet den Router mit dem Internet? Ich habe soeben erfolglos versucht, dazu im www technische Informationen zu bekommen. Es kann nur Mobilfunk sein, der einen Reisebus während der Fahrt ans Netz ankoppelt. Aber wie genau geht das (UMTS/LTE?) und was passiert, wenn, sagen wir mal 50 Passagiere gleichzeitig ins www wollen? Denn wenn so ein Bus mit vielleicht 100 km/h durch die Gegend kurvt und sich von Mobilfunk-Basisstation zu Basistation hangeln muss, dann dürfte von einer konstant hohen komfortablen Datenrate keine Rede sein.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Auto, Flugzeug, W-LAN, Bahn, Verkehrsmittel, Router, Bus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum