Irreführungen mit Unterstützung der IARC? (Allgemein)

RDW ⌂ @, Sonntag, 06.01.2013, 18:42 (vor 3022 Tagen) @ Alexander Lerchl

Das sehe ich ganz anders. Die IARC ist mMn eine Institution, die einerseits einen hervorragenden Ruf genießt (u.a. wegen ihrer Unabhängigkeit, Neutralität usw.), andererseits aber ein massives Interesse daran hat, wahrgenommen zu werden. Wen würde schon interessieren, wenn die IARC EMF in Kategorie 3 oder 4 eingruppiert hätte? Nobody. Only bad news are good news.

...

Insofern macht es durchaus Sinn anzunehmen, dass die IARC ein großes Interesse daran hat, die Diskussion am Kochen zu halten und eben NICHT Interesse daran, Dinge klarzustellen.

Das ist gut möglich.
Vielleicht sollte sich die IARC einmal die Informationspolitik der WHO zum Vorbild nehmen. Denn diese hat ihr Fact Sheet zur Mobiltelefonnutzung gleich mit der Einstufung 2B der IARC angepasst, das Fact Sheet zu Mobilfunk-Basisstationen jedoch korrekterweise in Ruhe gelassen. Diesen nicht ganz unerheblichen Unterschied haben Mobilfunkkritiker natürlich "übersehen".

Und im Jahr 2002 sah sich die WHO zu einer Richtigstellung veranlasst, es ging damals um die Einstufung niederfrequenter Felder und deren Missbrauch für den damaligen Trubel in Valladolid.

RDW


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum