Leszczynskis Blog: das Schweigen der Prominenz (Forschung)

Kuddel, Sonntag, 08.01.2012, 18:22 (vor 3870 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Sonntag, 08.01.2012, 19:16

Wie "Merlin" im hese-Forum entdeckte, hat sich Dariusz Leszczynski in seinem Blog über die jüngste Studie von Rubin Gedanken gemacht.

Leszczynski ist dort wie die Wand beim Squash: Wer dagen drischt, kriegt den Ball garantiert zurück, manchmal an den Kopf. Erstaunlich, wie er das schafft, der Mann steht noch voll im Arbeitsleben und hat sicher mehr zu tun als die Ruheständler, die sich normalerweise in der Elektrosmog-Debatte abarbeiten.

... Die kritisieren lieber risikolos im Monolog einer Flut von Druckwerken.

Die "Zielgruppe" dieser Druckwerke sind m.M.n. nicht Fachleute, sondern die Angehörigen des "Inneren Zirkels" (Glaubensbrüder), die Bevölkerung und Entscheidungsträger in der Politik.

Leszczynski ist Wissenschaftler: Kontroverse Diskussion ist Bestandteil der Wissenschaft.
Die MF-Kritiker diskutieren nicht kontrovers, sondern in Monologen und lassen keinen Widerspruch zu, bzw jeder Widerspruch wird mit rhetorischen Mitteln statt Argumenten gekontert.
Das ist m.M.n. so, weil es unter den Mobilfunkkritikern (Koi,DF etc) keinen einzigen "echten" Wissenschaftler gibt, der genügend Ahnung von der Materie hätte.
Es gibt dort lediglich ein paar "Akademiker", die aber offenbar kaum die Grundlagen (Natur-)Wissenschaftlichen Arbeitens beherrschen ,inkl kontroverser Diskussion. (Lehrer, einfache Ärzte, Verwaltungsangestellte, Literaturprofessoren, ..)

Selbst ein Prof. A., der Einzige mir bekannte "Wissenschaftler" unter den MF-Gegnern, könnte vermutlich in Bezug auf "Elektrosensibilität" nichts Wesentliches beitragen, weil Elektrosensibilität kein Gebiet ist, auf dem er geforscht hat.

Mir ist noch in Erinnerung, daß im Protokoll der Komission zur Beurteilung wissenschafltichen Fehlverhaltens innerhalb "Reflex" die "entscheidende" Mitarbeiterin ausgesagt hat, daß ihr Chef Prof. R. (der ja auch in der Publikation genannt ist) kein einziges mal selbst ins Mikroskop geschaut hat, und sie sich die erforderlichen Arbeitsmethoden durch Eigenstudium selbst beibringen musste...

K

Tags:
Monolog, Methode, Lehrer, Wissenschaftliches Fehlverhalten, Leszczynski, Laborantin, Trick, Multiplikator, Laien


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum