über Dogmen und "links liegen lassen" (Allgemein)

Evi, Sonntag, 07.08.2005, 09:20 (vor 6384 Tagen) @ Schutti

Haben Sie eigentlich schon einmal dran gedacht, dass sich gerade
Elektrosensible für solche Tests aus sehr einleuchtenden Gründen nicht zur
Verfügung stellen? "Ich bin doch nicht verrückt, mich bei meiner ohnehin
schon hochgradigen Elektrosensibiliät noch weiteren Bestrahlungsversuchen
auszusetzen", sagen diese. Ausserdem: Was sollen diese Kurzzeitversuche,
wenn der Mensch doch einem Versuch rund um die Uhr ausgesetzt ist? Was
wir erleben, ist ein Grossversuch am lebenden Menschen, der allen Gesetzen
der Ethik widerspricht.

Ich vermute eher dass die "Elektrosensiblen" Angst haben dass ihre eingebildeten Krankheiten als psychologisch ausgelöst erkannt werden.

Sie sprechen ein grosses Wort gelassen aus! Aber es ist, wie Sie selbst sagen, nur eine Vermutung. Woher kommt es wohl, dass seit Einführung des Mobilfunks so viele Menschen weltweit an gesundheitlichen Beschwerden leiden, die sie vorher nicht kannten? Und nachweislich gibt es leider sehr viele, die noch nicht einmal wussten, dass in ihrer Nähe eine Antenne steht, ja nicht einmal wussten, wie eine solche aussieht! Und woher kommt es, dass sich sehr renommierte Forscher mit diesem Problem - ebenfalls weltweit - befassen? Wahrscheinlich aus Langeweile, nicht?

Haben Sie schon mit Menschen gesprochen, die seit Jahren Ihren
Schlafplatz im Keller haben, weil sie es in ihren vorher jahrzehntelang
und ohne jegliche Beschwerden bewohnten Räumen nicht mehr aushalten?
Meinen Sie wirklich, jemand tut die aus lauter Spass und Tollerei? Oder
denken Sie, jemand zieht weg und verlässt sein bis dahin geliebtes Heim
ohne jeden Grund und nimmt dazu noch viele Kosten auf sich?

Der Glaube bewirkt sehr viel.
Wer fest daran glaubt dasse in Rosenquarz irgenwelche Strahlen harmloser
macht der wird sich damit besser fühlen.

Wie kommen Sie denn jetzt auf den Rosenquarz? Ich sprach von Menschen, die ihren Schlafplatz in den Keller verlegt haben. Und diese haben es auch nicht leichtfertig getan, sondern durch Messungen herausfinden lassen müssen, wo es für sie noch einigermassen erträglich ist.

Wer wiederholt ausserdem gebetsmühlenartig, dass sich die Menschen ihre
Leiden nur einbilden? Dass nicht nur Erwachsene, sondern auch Kleinkinder
und Tiere, die sich ganz sicher nichts einbilden können, betroffen sind,
wird ja kontinuierlich ignoriert und mit ebenso gebetsmühlenartigen Dogmen verniedlicht oder bestritten.

Kinder lassen sich recht gut trainieren.
Wenn Eltern "gläubig" sind werden die Kinder diesem Terror nicht wirklich
entkommen können da von den Eltern abhängig.

Ach ja? Auch Kinder, die noch so klein sind, dass sie gar nicht verstehen können, was man ihnen sagt? Oder messen Sie den Eltern parapsychologische Fähigkeiten zu, mit denen sie ihre Kinder so beeinflussen, dass sie nachts nicht mehr schlafen können, was sie aber tun, wenn man sie an einen anderen, unbelasteten Ort verbringt?

Hören Sie doch endlich damit auf, Ihre merkwürdigen Theorien zu verbreiten und seien Sie froh, wenn es Sie (noch) nicht erwischt hat.
Haben Sie ausserdem schon mal was von Mitgefühl mit anderen Menschen gehört? Klar, viele dulden ihr Leiden schweigend, weil sie sich nicht gerne von Menschen Ihres Zuschnitts verhöhnen und für Hypochonder hinstellen lassen. Eltern Terror an ihren Kindern zu unterstellen, grenzt m. E. übrigens an Gemeinheit.

Einen schönen, strahlungsfreien Sonntag wünscht Ihnen dennoch

Evi

Tags:
Emotion, Esoterik, Mitgefühl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum