Ich sehe es so..... (Allgemein)

Doris @, Mittwoch, 29.12.2010, 00:22 (vor 3918 Tagen) @ KlaKla

Brennender Interessiert mich dabei die Frage, wie geht man verantwortungsvoll mit der Erkenntnis um. Soll man Ihr weiterhin eine Plattform bieten für Ihre kruden Behauptungen? Soll man diese kommentarlos stehen lassen? Oder wie einst RDW verfahren ist eine Trollwiese für derartige Postings bereit stellen?

Diese Fragen haben Sie schon einmal zur Diskussion gestellt. Das zu beantworten überlasse ich anderen. Ich habe mich vor einem Jahr kritisch zu Frau W. als neues Forenmitglied geäußert. Das wird nun in regelmäßigen Abständen von Frau W. auf der Speerspitze durch's Forum getragen. Ich stehe übrigens weiterhin dazu, was ich vor einem Jahr gesagt habe. Das Forum hat an Niveau sicherlich nicht gewonnen durch Diskussionen mit Frau W. Aber damals war mir das Forum hier sicherlich noch wichtiger als heute.

Tatsache ist, das Forum, Sie und auch ich werden durch Diskussionen mit einer fanatischen Untergruppe in einer Minderheitengruppe, die vielleicht sogar exisitiert und der zwangsläufig dann Unrecht getan wird, als EHS-Mobber/Hetzer und EMF-Leugner durch's Internet geschmiert. Berührt Sie das gar nicht? Für mich ist das schon so, dass ich dadurch den Forendiskussionen nicht mehr die Bedeutung beimesse wie früher. Der Umgang miteinander in mobilfunkkritischen Kreisen nimmt Züge an, die mich abschrecken.

Diskussionen mit Fanatikern sind fruchtlos und bringen nichts als Ärger. Nur Diskussionen in denen sich beide Seiten noch ein Stück Ergebnisoffenheit bewahren machen m.E. Sinn.

Auch taugen meiner Meinung nach Diskussionen mit Frau W. nicht dazu die Existenz/Nichtexistenz bzw. Glaubwürdigkeit/Unglaubwürdigkeit von EHS aufzuzeigen. Wer sich den Katalyse Beitrag über die verschiedenen EHS-Typen durchgelesen hat, wird erkennen, dass Frau W. nur zu einer kleinen Randgruppe in der Typisierung gehört.

Selbst in Ihrem folge Posting unterstellt Sie Böse Absichten z.B. im Zeitfenster der Einstellung des Katalyse Beitrags. Sie erkennt nicht, das die Diskussion uns dahin führte, der Austausch macht's.

Frau W. ist so fest in ihrer Überzeugung, dass sie davon keinen Millimeter abweicht. Egal, ob es um ihre Symptome geht oder um ihr Verhalten in der Diskussion. Selbst Leute, die auf ihrer Linie sind, und sich ihr auch mal entgegenstellen, begegnet sie mit ihrer verbitterten Art. Sie fühlt sich von allen Menschen angegriffen und beleidigt und das wird sich auch nicht ändern. Ich denke darüber zu diskutieren macht sowieso keinen Sinn.

Tags:
Hetzer, Schmierfink


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum