Neurotoxine hier, Kastration ohne Betäubung dort (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 31.10.2010, 23:05 (vor 3246 Tagen) @ Kühweider

Guten Abend die Missbildung der Ferkel könnte doch auch durch diverse chemische Stoffe ausglöst werden

Sie sind doch vor Ort "Kühweider", oder? Wie ist das denn nun mit der Kastration der armen Ferkel, wird auch am Hof von Herrn Hopper ohne Betäubung kastriert?

Ich meine das fragen zu dürfen, weil diese reale Tortour für die Tiere in keinem Verhältnis stünde zu der fiktiven Tortour durch EMF. Wenn auch Herr Hopper ohne Betäubung kastrieren lässt, stimmt es mMn mit der Verhältnismäßigkeit bei ihm nicht, EMF wird über alle Maßen öffentlich verdächtigt, das tatsächliche Elend der Ferkel dagegen stillschweigend weil profitfördernd hingenommen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Tiere, Kühweid, Hopper, Tierschutz, Schweine, Ferkel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum