Eine konkrete Ansage bitte ! (Esoterik)

Fee @, Freitag, 27.11.2009, 09:05 (vor 5313 Tagen) @ Doris

KlaKla und nicht kuddel. Irgendwie scheinen Sie die beiden immer wieder mal durcheinanderzubringen. Und dass Sie beim Antworten auf kuddels Beiträgen wohl immer KlaKla vor Augen haben, merkt man Ihren Beiträgen an. KlaKla ist meiner Beobachtung nach eh der Sündenbock der auf der Stelle tretenden Kritiker. Zu erkennen daran, dass er ständig die Gemüter und auch die Fantasie sowohl hier als auch im Schweizer Forum bewegt.

Kla Kla ist nicht einfach ein (armer, zu Unrecht gehandelter) Sündenbock, sondern er schreibt manchmal wirklich unverschämt vor allem gegen die ES.

wie muss das verstanden werden? Sind die Ergebnisse der Forschung zu EMF Ihrer Meinung nach nicht zum Wohle der Bevölkerung. Sind die Erkenntnisse der Forscher, aufgrund denen die Richtlinien erlassen wurden nicht unabhängig und sind diese Ihrer Meinung nach falsch.

Wenn Sie was zu bestimmen hätten, wem würden Sie vertrauen und auf was würden Sie vertrauen und wie würde das aussehen? Ich würde mich freuen, wenn Sie sich da mal wirklich konkret äußern würden. Denn dieses ewige Lamentieren und Rumeiern, das geht selbst jedem noch so gutmütigen Menschen irgendwann so derart auf den Zeiger, dass Aggressionen nicht ausbleiben. Damit meine ich jetzt nicht speziell Sie, sondern auch die Endlosdiskussionen, die Endlosjammereien und jeder weiß, dass es nicht richtig ist so wie es ist, aber keiner macht mal eine klare Ansage, wie es denn zu sein hat.

Ich selber vertraue vor allem noch mir selber und meinem Empfinden. Wenn Milliarden dahinterstecken, dann grösstenteils solche Verharmlosungsergebnisse resultieren, die Forschung noch teilweise durch die Verursacher finanziert wird und ich merke das Gegenteil am eigenen Leib, dann glaube ich das nicht. Was ich jedoch natürlich erkenne, dass die grosse Mehrheit der Menschen nicht so empfindlich reagiert wie ich. Die Frage nach der Schädlichkeit von Elektrosmog-Langzeitbelastung auf diese Mehrheit bleibt nach wie vor nicht restlos geklärt und deshalb sollte auch dort bessere Vorsorge betrieben werden und nicht einfach bedenkenlos weiter aufgerüstet wie es jetzt der Fall ist. Dann mache ich mal eine klare Aussage: mir sind kaum andere Risiken bekannt, die dermassen flächendeckend ohne Entkommen vorhanden sind wie der Elektrosmog. Die hier vielgeschmähte Tabakindustrie war beim Direktrauchen freiwillig, dem Passivrauchen konnte man zumindest besser entgegen und rund um die Uhr bis ins Schlafzimmer ist kaum jemand verqualmt worden, während dies beim Elektrosmog der Fall ist. Bei einer solchen unausweichlichen Dimension von Elektrosmog sollte nicht bis zum letzten Beweis gewartet werden, wenn es Menschen gibt, die möglichst mit sowenig Elektrosmog leben möchten wie nur möglich. Auch diese Menschen sollten entspechende Möglichkeiten erhalten. Das Wohl der Bevölkerung sollte sich sich nicht nur auf die exzessiven Nutzer der ständig wachsenden Elektrosmog-Anwendungen beziehen.

Tags:
Leugner, Karussell


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum