Erdstrahlen: Strahlung aus der Erde (Esoterik)

H. Lamarr @, München, Montag, 01.12.2008, 22:57 (vor 5115 Tagen) @ Thomas

... für mich keinesfalls, allerdings müßte man da die Arbeiten von K-Meyl in Ruhe, sorgfälltig und ohne beimischende/spöttelnde Spekulationen erts mal lesen ...

Mensch Thomas, ist Ihnen schon mal aufgefallen, wie dicht K. Meyl phonetisch neben K. May liegt? Mit Sigi Zwerenz zweifelt übrigens sogar der Übervater der Szene an Meyls krankmachenden Skalarwellen. Laut Meyl würden Skalarwellen nämlich alles durchdringen, vor nichts und niemand halt machen, mit zunehmender Entfernung schwinde lediglich die Chance, von so einer Welle "getroffen" zu werden. Da habe Zwerenz ihn gefragt, wie es dann dazu komme, dass im (Transversalwellen-)Feldschatten von Gebäuden ES sich wohl fühlten, außerhalb davon jedoch nicht. Darauf hatte Meyl dann angeblich keine Antwort.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Skalarwellen, Meyl, Transversalwellen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum