Gesunder Menschenverstand (Allgemein)

Robert, Samstag, 05.04.2008, 14:13 (vor 4180 Tagen) @ KlaKla

Viele der MK 1.G haben sich in eine fast ausweglose Situation hinein manöviert. Sie bewegen sich in einem kleinen Kreis von Kritikern und bestätigen sich selbst weil dies kein anderer tut. Sie werden von Entscheidungsträgern nicht ernst genommen. Wie soll man auch, wenn man nach der Divise vorgeht, der Zweck heiligt die Mittel und statt sich von dubiosen Personen zu trenne schließt man sich ihnen an und verteidigt sie. Weil man letzt endlich ja auch seine Position verteidigt.
Ich würde nicht sagen, die MK 1.G haben ihren gesunden Menschenverstand abgegeben, aber sie leiden am Realitätsverlust. Weil sie sich nicht kritisch austauschen und unter sich bleiben.


Ich denke, das trifft es ganz gut. Wobei ich Realitätsverlust durch Realitätsverweigerung ersetzen würde. Das spiegelt mehr das aktive Verhalten wider. Wie sonst kann man erklären, dass noch im Sommer 2007 die Mär von den Radarsoldaten und den Kälbern mit überlangen Vorderbeinen ( "Spinnenbeine" ) unter die Leute gebracht wird, ihnen aber die lange bekannten - und für mich weitaus plausibleren - Erklärungen zum Thema Radarsoldaten und Spinnengliedrigkeit als Erbkrankheit schlicht vorenthalten werden?

Tags:
Menschenverstand, ödp, Buchner, Realitätsverlust, Erbkrankheit, Radarsoldaten, Realo, Spinnengliedrigkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum