Nein, Fee! (Allgemein)

Franz, Dienstag, 25.03.2008, 00:31 (vor 5431 Tagen) @ Fee

Vermutlich ist es das, was mir und andern einige Mühe macht, wie jemand seine Meinung von einem Extrem ins andere ändern kann und mit dem selben Eifer dann für die andere Sache vorgeht z.T. gegen die Menschen, welche ehemals unterstützt wurden. Man kann seine Meinung erweitern, ergänzen, anpassen, doch eine gewisse Stabilität, dass jemand heute wie morgen wie übermorgen ähnlich denkt, schafft Vertrauen.

Ich gehe davon aus, dass Sie hier auf meinen Sinneswandel anspielen.

Nein, Fee, blinde Nibelungentreue schafft kein Vertrauen. Ich traue keinen sogenannten Mitstreitern, die gehorsam nachplappern, was der Guru vorbetet.

Am Anfang meiner "Kritikerkarriere" hatte ich wenig Wissen zur Sache, so habe ich im wesentlichen einem "Experten" vertraut, den ich persönlich kannte. Das war ein Fehler, denn mein Vertrauen wurde mißbraucht.

Im Laufe meiner eigenen Recherchen musste ich nach und nach erkennen, dass diese "Mobilfunkkritikerscene" aus einer Handvoll "Gurus" besteht, die mit Hilfe von unbelegten Behauptungen, Halbwahrheiten bis hin zu dreisten Lügen immer wieder unbedarfte Bürger in Angst und Schrecken versetzen, um diese vor den Karren zu spannen.

Das alles ist endlos rauf und runter diskutiert worden, unter anderem hier:
Scheiner hat mich schlicht und ergreifend angelogen
Klare Fakten

Ich könnte Ihnen jetzt eine ganze Liste von Links präsentieren, ich habe keine Lust dazu.
Sie kennen das Forum gut genug.

Was mich ehrlich gesagt ankotzt, ist Ihre Penetranz, mit welcher Sie immer wieder diese schwachsinnige Nibelungentreue anmahnen, Ihre Penetranz, mit der sie immer wieder die gleichen Behauptungen und Rechtfertigungen bezüglich "ES" hier vorbringen und nicht zuletzt Ihre Penetranz, mit der Sie immer wieder behaupten, es sei eine persönliche Sache zwischen Scheiner und mir gewesen, u.s.w. - das alles obwohl Sie, wie gesagt, das Forum und die vorgetragenen Sachargumente kennen.

Die Tatsache, dass Sie keinem Sachargument zugänglich sind, auch wenn Sie manchmal versuchen, den Schein zu erwecken, zeigt, dass Sie verblendet, fanatisiert, verbohrt und deshalb eben nicht vertrauenswürdig sind.

Deshalb glaube ich Ihnen kein Wort.

Selbst wenn man davon ausgeht, dass es sich auch bei Ihnen um einen "Überzeugungstäter" handelt - ich will gerne glauben, dass Sie persönlich überzeugt von dem sind, was Sie von sich geben, ich will auch gerne glauben, dass Sie gesundheitliche Beschwerden haben - selbst wenn ich davon ausgehe, bin ich überzeugt, dass Sie in keiner Weise in der Lage sind, vernünftige Einschätzungen zu den Ursachen Ihrer Gesundheitsprobleme oder anderer sogenannter Betroffener zu geben.

Wachen Sie auf, Fee, oder träumen Sie weiter.

Tags:
Experten, Enttäuschung, Missbrauch, Glauben, Lüge, Mitstreiter, Beweggründe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum