Sendemastgegner erster Klasse (Allgemein)

Fee, Donnerstag, 29.11.2007, 15:15 (vor 5175 Tagen) @ Doris

Diese Menschen können auch einfach Gegner sein des ständigen Mehrausbaus mit Multimediakram, drahtlosem Internet, Handy-TV usw. und Telefonieanwendungen noch akzeptieren, Vertreter des Mobilfunk mit Mass.

Da müssten die Gegner aber schon ziemlich mit der Materie vertraut sein um so differenziert in ihrem Protest vorzugehen. Erfahrungsgemäß geht man als Mobilfunkkritiker den üblichen Weg und der fängt mit der geplanten Errichtung einer Mobilfunkbasisstation an. Dieses Sturm laufen gegen die Masten kann man regelmäßig in den Bürgerwellen News lesen. Auch hier in diesem Beispiel denke ich macht sich kein Mensch Gedanken über Mehrausbau sondern nur darüber, dass man einfach so einen Masten in seiner Nähe nicht haben möchte. Gedanken darüber, wie das eigene Handy funktioniert, machen sich die meisten Leute nicht, Hauptsache es funktioniert.

Bei uns im Dorf, wo eine UMTS-Antenne aufgestellt werden soll bei sonst guter GSM-Versorgung von ausserhalb, ist dieses Argument von den Leuten oft zu hören, wir können ja schon telefonieren und simsen und es besteht kaum Bedürfnis nach Bildchenkram, wobei ich diese Meinung natürlich unterstütze samt dem Hinweis auf die gemäss TNO-Studie grössere Unverträglichkeit von UMTS auch für nicht Elektrosensible und auf die 10 x genschädigenderen UMTS-Handys, die unter diesen Umständen erst recht nicht empfehlenswert seien. In Erlenbach ZH gibt es eine aktive BI, die sich Mobilfunk mit Mass nennt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum