Presse ist scharf auf Demos (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 29.11.2007, 12:07 (vor 5175 Tagen) @ Anna
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 29.11.2007, 12:52

Befremdlich empfand der Leiter des Ordnungsamtes die Reaktion der Mobilfunkmastgegner. Als er mit der Polizei an Ort und Stelle eintrafen, zückte der Großteil der Demonstranten ihre Handy, um die Presse zu informieren.[/i] :no:

Mich stören da eher die Aussage, des Leiters vom Ordnungsamt. Er geht davon aus, dass die Mehrzahl der Leute die Presse per Handy anrufen. Angeblich sind 15 Leute vor Ort, die gegen den Sendemasten protestieren. Ich gehe mal davon aus, das es keine 8 Tageszeitungen vor Ort gibt, die informiert wurden. Er kann nicht wissen wen die Mehrzahl der Leute angerufen haben. Und die Mehrzahl, na ich weiss nicht recht.

Aber das Mobilfunkmastgegner selbst auf Demos mit dem Handy in der Hand protestieren glaube ich. Derartige Erfahrungen habe auch ich gemacht. In der Regel haben Mobilfunkmastgegner auch nur was gegen den Mast in ihrer Nähe, so meine Erfahrungen.

Sie fordern Sendemast an den Stadtrand. Was das für ihr eigenes Nutzer verhalten und ihre Kinder bedeutet, wissen die wenigsten. Bestimmte Mobilfunkkritiker vernachlässigen dies bezüglich die Aufklärung und andere bekämpfen diese Aufklärung weil es auch ein Betreiber Argument ist. Wer dennoch wagt, entsprechend aufzuklären, wird dann promt von bestimmten Mobilfunkkritiker in die Ecke der Verräter katapultiert.

Verwandte Threads
Differenzierung der Gefahren
ödp-Richtungsstreit: Gegen Handys oder Masten?
Sender raus aus den Wohngebieten dank EDGE!

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Kinder, Handy, Standortkonzept, Basisstation, Stadtrand


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum