Sendemastgegner erster Klasse (Allgemein)

Fee, Donnerstag, 29.11.2007, 09:32 (vor 5292 Tagen) @ Gast

28.11.07
In Lauternbach protestieren Mitglieder der Bürgerwelle gegen den Sendemast im Stadtteil Blizenrode. Die Sorge um ihre Kinder, die verstrahlt werden könnten durch den Sendemast scheint die Aktiven anzutreiben.

Der Stadt wir vorgeworfen für 3.000 Euro, die möglichen Gesundheitsfolgen durch den Sendemasten billigend in Kauf zu nehmen und Aufklärung darüber wird vernachlässigt. Steigende Leukämie- und Krebserkrankungen werden ins Feld geführt.

Befremdlich empfand der Leiter des Ordnungsamtes die Reaktion der Mobilfunkmastgegner. Als er mit der Polizei an Ort und Stelle eintrafen, zückte der Großteil der Demonstranten ihre Handy, um die Presse zu informieren.[/i] :no:

Mehr ...

Diese Menschen können auch einfach Gegner sein des ständigen Mehrausbaus mit Multimediakram, drahtlosem Internet, Handy-TV usw. und Telefonieanwendungen noch akzeptieren, Vertreter des Mobilfunk mit Mass. Ausserdem ist noch nicht mal sicher, dass diese Meldung stimmt, es ist ein beliebter Befürworterspruch. Es wäre interessant, wer eigentlich die "Gäste" sind, welche in diesem Forum solche den Exponenten dienende Texte einstellen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum