Was hat der BR mit dieser Sendung erreichen? (Allgemein)

Marianne, Sonntag, 18.02.2007, 21:22 (vor 5608 Tagen) @ Doris

Ich war dort und fand die Sendung super. Der Moderator hat sich neutral verhalten, was ganz in Ordnung war. Es kamen endlich die Betroffenen zu Wort, erzählten von Ihren Problemen. Nicht nur aus Oberammergau, auch aus anderen Orten. Das Problem mit EDGE ist nicht auf Oberammergau beschränkt, das hat die Sendung gezeigt.
Der Moderator sagte vor Beginn der Sendung daß sich die Redner kurz halten sollten, die Sendezeit von 45 Minuten würde schnell vorüber gehen. Und so war es dann auch, es hatten sich noch viele zu Wort gemeldet, aber plötzlich war es rum. Mir kam es wie 10 Minuten vor. Was die Sendung gebracht hat? Daß hoffentlich viele Betroffene, die es vielleicht noch gar nicht wissen wovon ihre Beschwerden kommen, sich schützen können, oder der Strahlung irgendwie entgehen und somit beschwerdefrei werden können. Und viele Weitere aufstehen und sagen: Wir wollen das nicht mehr und sich anfangen zu wehren. Den Handyvertrag kündigen, wäre der erste Schritt. Auch erschien mir Herr Keller von T-Mobile betroffen, wie auch Herr Bernhard. Sie fühlten sich sichtlich unwohl in ihrer Haut. Herr Keller ist eigentlich ein Netter, er hat mir richtig leid getan. Wen alles kalt ließ war dieser T-Mobile-Jodl, vor dem könnte man *********, der würde über einen wegsteigen. Kam mir vor wie ein Roboter. Hätte ihn ******** sollen um zu schauen ob da **********.

[Anm. Admin: Marianne, ihr heiliger Zorn in Ehren, aber die durch **** ersetzten Passagen gingen unter die Gürtellinie. Sie kennen dieses Forum und wissen, dass derartige persönliche Angriff hier unerwünscht sind. Bitte zügeln Sie sich, sonst ist eine Zeitsperre fällig]

Was sollte die Sendung bringen? Wer sich eine plötzliche Wende erwartet hat, hat zuviel erwartet. Eine Sendung dieser Art reicht da nicht aus. Die Betroffenen kamen authentisch rüber, man sah ihnen ihre Betroffenheit an. Auch daß es ihnen nicht gut geht. Vor allem der Pfarrer leidet. Auch über den Fernseher war das zu sehen. Wer das nicht sah ist blind.
Und wozu bitte sollten diese Leute "eine Show abziehen"? Was hätten sie davon? Das sind alles kreuzbrave Leutchen, die keinem etwas getan haben, müssen sich krankmachen lassen, damit den Handynutzern immer die neueste Technik zur Verfügung steht. Das ist menschenverachtend. Eine Untersuchung des Gesundheitsamtes wurde bereits des öfteren von Oberammergau beantragt, leider bisher ohne Erfolg. Da veranlaßt man lieber teure Studien, am Menschen vorbei, nur so hat man das Ergebnis im Griff. Ich forderte die T-Mobile-Dame auf bei uns Vor-Ort-Untersuchungen zu machen, da bestand kein Interesse. Klar, man weiß ja was dabei rauskommt. Auch offerierte ich T-Mobile mit uns in Kirchheim ein strahlenminimiertes Konzept zu testen, mit unserer Hilfe, auch finanziell. Kein Interesse. Noch müssen sie nicht. Aber der Tag wird kommen an dem sich das Blatt wendet. Und daß dieser Tag kommt, hoffentlich schneller als wir glauben, dafür kämpfen wir.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum