Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen??? (Allgemein)

howi, Montag, 04.12.2006, 12:55 (vor 6298 Tagen) @ Robert

Hallo, Robert,
vielen Dank für die Antwort.
Die Erklärung liegt in der Philosophie unserer Firma begründet.
Wenn Sie mich tagsüber in der Firma anrufen, werde ich Ihnen mit Sicherheit beim ersten Besuch kein Gerät verkaufen.
1. Ich kläre erst einmal über die Umweltschäden auf, z.B. anhand einer CD und umfangreichen Materials usw.
2. Es wird eine kostengünstige Messung (ca. 50,00 € incl. Anfahrtkosten) hinsichtlich eventuell vorhandener Störfelder in Ihrem gesamten Wohnbereich
vorgenommen. Dann werden unsere Demogeräte vorgeführt.
3. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine individuelle Lösung für sich nutzen möchten. Bei mir wird niemand geschüttelt, bis er zustimmend nickt.
4. Bei einem Kauf unserer Geräte werden die Kosten für die Messung verrechnet.
5. Auf unserem Infoabend geht es im ersten Teil um Aufklärung unserer Umweltprobleme (u.a. Wasser-Luft-Elektrosmog), der zweite Teil beinhaltet die
Lösungsmöglichkeiten, die zur Zeit auf dem Markt vorhanden sind (incl. praktischer Tests)

Mit freundlichem Gruss
Rüdiger Baumann

Hallo Herr Baumann,

eins ist mir nicht klar:
Wenn ich Sie tagsüber in der Firma anrufe und sage, ich habe ein Problem
mit E-Smog, dann verkaufen Sie mir ein Gerät, das ich in den
Verteilerkasten klebe, und schon sind die Probleme gelöst. Steht zumindest
so in etwa auf Ihrer Webseite ("können die energetischen Eigenschaften
(Interaktionen) der Felder und Wellen ihre schädliche Wirkung verlieren")

Wenn ich Sie ein paar Stunden später am Infoabend besuche, erwähnen Sie
memon nicht, wie Sie sagen. Das heisst, Sie enthalten den Leuten ein Gerät
vor, das sie von ihren Problemen befreien könnte.

Versteh ich nicht!

Robert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum