Tote durch Mobilfunk? (Allgemein)

helmut @, Nürnberg, Donnerstag, 23.11.2006, 11:07 (vor 6418 Tagen) @ krause99

Meine Güte, ist es so schwer das Risiko Mobilfunk & Co analog zum Beispiel des Risikos Straßenverkehr zu behandeln, wo man in den letzten 50 Jahre Vorsorgemassnahmen (wie TÜV, Gesetze, Schadstoffverordnungen, aber auch Sicherheitsgurte, Airbag, Bleifreibenzin und Rußfiltern usw.) aufgebaut hat? <<

Über den Sinn einiger Verordnungen z.B. zum Schadstoff könnte man trefflich streiten, da wird teilweise nur der Autoabsatz angekurbelt.
Mein Diesel war "Steuerfrei da schadstoffarm" doch nach ein paar Jahren wurde auch bei diesem die Steuer gewaltig gesteigert. Für diesen Steuersatz fahren wir jetzt 2 Corsa und es bleibt noch sehr viel Geld für Benzin übrig.

Zum Risiko Straßenverkehr kann man sagen, dort gab es früher mal jedes Jahr über 10 000 Tote allein in (West)deutschland
Beim "Elektrosmog" gibt es nur ein paar wenige "eingebildete Kranke" und viele Geschäftemacher!


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum