400 Elektrosmogbetroffene pro Woche (Allgemein)

caro, Samstag, 04.11.2006, 10:46 (vor 5098 Tagen) @ H. Lamarr

Es ist sicher sehr schwer, wenn nicht gar unmöglich, in diesem Bereich "verlässliche Zahlen" zu bekommen. Und so argumentiert jede Seite eben munter vor sich hin. Denn was ist überhaupt "Elektrosensitivität"? Gibt es eine verlässliche Definition, trennscharfe Kriterien?
"Biologische Systeme" - also Menschen - reagieren eben sehr individuell und unterschiedlich auf äussere Einflüsse, und deshalb tut sich auch die "Wissenschaft" schwer bzw. leicht damit, jeden Kausalzusammenhang schnell auszuschliessen. Es gibt nun mal keine zwei Menschen, die genau gleich reagieren. Somit ist es mit der u.a. geforderten Reproduzierbarkeit nicht weit her. Und die ist ein Kriterium im herkömmlichen Wissenschaftsverständnis. Das viele übrigens für sehr starr und überholt halten.
Dass sich Betroffene nicht haufenweise in Foren tummeln, ist verständlich. Zum Einen haben sie schon so genug um die Ohren, zum Anderen werden sie in vielen Foren leider sehr schnell in die "Psychoecke" gestellt und nich ernst genommen.

Tags:
Kausalzusammenhang, Reproduzierbarkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum