Meinungsfreiheit hier wie dort (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.10.2006, 00:58 (vor 5951 Tagen) @ lebenswert

Auffällig ist, dass in jedem dieser Mobilfunkforen, sehr vehement die positiven Seiten des Mobilfunks propagiert werden und alles dagegen sprechende, mit vom Thema abweichenden Beispielen und einseitig beleuchteten Tests (s. wer die jeweiligen Test in Auftrag gibt), versucht wird die Forum Leser in die Pro Mobilfunk Richtung zu manipulieren.

Nicht in jedem Mobilfunkforum: Beim Gigaherz-Forum haben Sie derartiges garantiert nicht zu befürchten und beim hese-project-Forum mMn eher auch nicht.

Man könnte vermuten, dass Leute die deratiges verfassen im Auftrag der Mobilfunkbetreiber arbeiten.

Nur nicht so vorsichtig! Wer derartiges verfasst, arbeitet im Auftrag der Mobilfunkbetreiber, ist ein engagierter Befürworter des Mobilfunks oder einfach nur jemand, dem Mobilfunkkritiker höllisch auf den Keks gehen. Macht aber nix. Wir Kritiker versuchen ja zuweilen auch in die Gegenrichtung zu manipulieren, gehört einfach zum Ritual. Mein unangefochtenes Lieblingsbeispiel dafür ist nach wie vor eine Hochnotpeinlichkeit namens Eiertest. Ansonsten sehe ich in dem hin und her im Forum die ganz normalen Gezeiten des Meinungsaustauschs in offenen unzensierten Foren, Meinungsfreiheit lässt sich halt nicht pachten. Und wenn Sie nun glauben, dass einer von der Gegenseite hier Quatsch auftischt und manipulieren möchte, lade ich Sie gerne ein, die Leser - am besten mit plausiblen Sachargumenten - auf Ihre Seite zu ziehen.

Weidmannsheil!

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Unterstellung, Inszenierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum