Sylvia Stolz verschlingt Desinformation von Mobilfunkgegnern (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.05.2024, 23:41 (vor 28 Tagen) @ KlaKla

Weiter Quellen sind bei Stolz Carlo GL, Panagopoulos DJ, Yakymenko und der AthemReport II. Das erinnert mich doch sehr an die Story von "Thank you for Calling".

Das muss dich gar nicht erinnern, auf Seite 299 (von 316) wird auch Scheidsteger mit seinem Erstlingswerk "Der Handy-Krieg" in Stolz' Buch gewürdigt, was den Filmemacher wahrscheinlich jetzt nicht mit Stolz erfüllt. Diagnose-Funk wird 13-mal als Quelle genannt und dürfte über diesen Erfolg ebenfalls nicht entzückt sein. Frau Stolz widmet dem "Risiko Mobilfunk" mehr als 30 Seiten und hat anscheinend alle Lautsprecher der Szene, sofern sie sich nicht rechtzeitig auf Bäume retten konnten, mit deren markigsten Aussagen erwischt. Da finden sich z.B. auch Warnke, Hecht und besonders ausführlich der Brite Barrie Trower. Lobenswert: Wie in einer wissenschaftlichen Arbeit nennt sie stets die Urheber der Fundstücke, die sie beim Fischen in trüben Gewässern gefangen hat. Bei Trower ist die Quelle ein haarsträubendes Telefoninterview, das Ivo Saseks klagemauer.tv mit dem Briten geführt haben will. In dem Interview räumt Trower (angeblich) ein:

[...] Ich war nicht beim militärischen Geheimdienst beschäftigt, aber ich lieferte Informationen von einer Regierungsdienststelle für den MI5 und MI6. Ich war eigentlich in einer anderen Abteilung beschäftigt. [...]

Auf der Website zu seinem Märchenfilm "Faktencheck Mobilfunkstrahlung" behauptet Scheidsteger allerdings fröhlich das Gegenteil:

[...] Barrie Trower hatte zunächst als Berufssoldat und später als Geheimdienstmitarbeiter beim MI5 und MI6, eine umfassende und hochbrisante Kenntnis im Bereich der Mikrowellenstrahlung erworben. [...]

Da keine der drei Quellen vertrauenswürdig ist, bleibt einem nur das Auswürfeln, welche Variante denn nun stimmt. Wer bei Verstand ist und sich das Interview unter dem Link oben anhört, braucht nicht zu würfeln. Denn es ist völlig egal, ob Trower beim Geheimdienst war oder nicht. Der Mann leidet mMn an Pseudologia phantastica und wer ihm eine Bühne gibt, seine fantastischen Geschichten öffentlich zu verbreiten, sollte sich aus meiner Sicht auch einmal schleunigst untersuchen lassen, ob im Oberstübchen noch alles so ist, wie es sein sollte.

Frau Stolz ist übrigens inzwischen wieder auf freiem Fuß, wurde 2023 jedoch abermals wegen Volksverhetzung angeklagt – und freigesprochen! Wie das?! Die Geschichte, die man auf merkur.de lesen kann, ist so bizarr, dass sie von Trower kommen könnte. Hier ein Auszug:

Die Ebersbergerin Sylvia Stolz ist bereits zweimal wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Nach eigenen Angaben saß sie fast fünf Jahre im Gefängnis. Auch ihre Zulassung als Rechtsanwältin ist ihr entzogen worden. Dennoch hat sie vor zwei Jahren ein Schreiben an das Münchner Finanzamt geschickt, in dem sie abermals den Holocaust geleugnet hat. Das „Pamphlet“ sei „unsäglich“ und „schwer zu ertragen“, wetterte der Vorsitzende Richter Thomas Lenz. Dennoch hat das Münchner Landgericht die 60-Jährige am Donnerstag freigesprochen.

Anlass war ein Bescheid des Finanzamts. Offenbar ging es um die steuerliche Bewertung eines Grundstücks. Dass ein Einspruch dagegen ein paar Seiten lang sei, sei üblich, erklärte die Leiterin des zuständigen Sachgebiets. Unüblich sei hingegen, dass er – wie im Fall Stolz – 339 Seiten umfasse. Mit dem Steuerbescheid habe das Schreiben der Angeklagten „wenig bis gar nichts“ zu tun gehabt.
[...]
Allerdings habe die Strafkammer aus formalen Gründen freisprechen müssen: Eine Verurteilung wegen Volksverhetzung setze ein Verbreiten der Thesen voraus. Mit dem Vorgang seien aber nur „ein paar Personen“ befasst gewesen, betonte Lenz. Dass eine bayerische Behörde mit dem Schreiben der Angeklagten intern oder extern „hausieren geht“, sei ausgeschlossen. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum