Panagopoulos (Allgemein)

Dr. Ratto, Dienstag, 09.07.2013, 15:07 (vor 2236 Tagen) @ H. Lamarr

Nur Panagopoulos stehe ich neutral gegenüber, da ich über ihn nichts weiß.

Es hat öfters mit seinem Kollegen Lukas H. Margaritis von der Universität Athen publiziert:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Panagopoulos+DJ+AND+Margaritis+LH
Der war wiederum mit seiner Mitarbeiterin Adamantia Fragopoulou 2009 in Seletun und hat zusammen mit ihr 2012 die Ergänzung zum Kapitel 5 des Bioinitiative Reports zu Proteomics geschrieben. Proteomics wäre eigentlich ein Thema für Leszczynski.

Es sind hier also wieder die üblichen verdächtigen am Werk.

@ Doris

Also, --> nichts Aktuelles, wohl eher nichts Aufregendes und von daher tippe ich darauf, dass sich da niemand der Sache annehmen wird.

Völlig richtig, denn hier werfen drei Biologen mit Formeln um sich und verdammen die aktuellen Methoden zur SAR Bestimmung, wobei sie selber ihre Fruchtfliegen mit einem Handy in einer Entfernung von einigen Zentimetern vom Behälter exponieren, und Kuster als Experte für SAR-Bestimmung kein einziges mal zitiert wird.

Dabei ist die Dosimetrie bei Insekten nicht trivial, Fruchtfliegen z.B. sind kleiner oder vergleichbar groß wie ein Voxel eines menschlichen Models, haben aber genau so viele verschiedenen Gewebearten mit unterschiedlichen dielektrischen Eigenschaften. Es hat auch noch nie jemand versucht SAR im Körper eines Insekts zu berechnen, sondern immer nur im Medium.

G. Ratto

Tags:
BioInitiative, Leszczynski, Handystrahlung, Panagopoulos, Fruchtfliegen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum