SAR Studie (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 23.06.2013, 15:39 (vor 3132 Tagen) @ charles

Meine Hygieneansprüche sind noch immer in Ordnung.
Ich versuche immer die sachen von beide Seiten zu betrachten.

Daran, "Charles", ist auch nicht das geringste auszusetzen. Nur, das meinte ich nicht.

Mir ging es nur um Dr. Carlo. Aus meiner Sicht gibt es zu ihm inzwischen ein klares Bild, das ihn glaubwürdig als "Mietmaul" von industriellen Auftraggebern zeigt. Dieses Forum gibt zu den Details Auskunft.

Für mich bedeutet das: Ich traue Carlo nicht, misstraue ihm auch dann, wenn er mir sagt, Wasser sei nass. Schlimmer noch: Wer sich mit Carlo einlässt, den sehe ich als infiziert. Das ist so ähnlich wie mit Johannes Heesters. Dem haben Ihre Landsleute seine Karriere im III. Reich nicht verziehen. Und als er kurz vor seinem 105. Geburtstag in einem Interview sagte, Adolf H. sei ein guter Kerl gewesen, da war, mMn zu Recht, wieder der Teufel los gewesen. Die Nazi-Diktatur war da schon seit gut 60 Jahren in Schutt und Asche gesunken. Ganz schön lange her und doch viel zu kurz, um historische Milde walten zu lassen. Diese Milde verweigere ich auch Carlo und Adlkofer, beide haben ihre Talente in den Dienst der falschen Auftraggeber gestellt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Lobbyist, Infektionsgefahr


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum