Kla.TV - Interview mit dem Elektrosensiblen Michael Jordan (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 04.06.2020, 08:32 (vor 183 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 04.06.2020, 08:56

Österreich, Michael Jordan steht Kla.TV zum Interview zur Verfügung.

Seit 4 Jahren, so wird berichtet ist Michael Jordan Elektrosensibel. Wie Weiner trägt er einen Strahlenschutz, in einer Strahlen belasteten Gegend. In der Natur braucht er diesen nicht. Vor vielen Jahren ist er auf die Pseudo-Krankheit (EHS) gestoßen, am meisten belastetet ihn ein Sender im Kirchturm. Ein rühr seliger Einstieg um dann die ausgelutschten Spekulationen bezüglich Bäume, die unter Funkeinfluss leiden in Szene zu setzen. Jordan fordert den Stopp von 5G Ausbau und den Rückweg zum Kabel. Seiner Meinung nach, kann kann man durch Funk sterben und das zeigen ihm die Bäume. :clap:


Video steht seit 01.06.2020 in Youtube bereit und wurde 5.198 Aufrufen

Was wir von memos erfahrenen Schnippselkönig kennen, kommt auch in dem Interview von Kla.TV zum Einsatz, das Kunststück des Anschippseln. Einen Monat zuvor erschien der Schippsel im Youtube-Kanal "ESMOG Frei" Siehe hier ... ;-)

Jordan ist Mitglied bei Terra-Spirit, Sektionsleiter Reinhard Preiss. Verschwiegen wird, dass Jordan 2017 auch für memon tätig war. Ob er heute noch für diese Firma tätig ist, ist unklar. Erwartungsgemäß, gehört Jordan sowie Preiss einer Bürgerinitiative an.

Hast du sonst keine Bühne, musst du nehmen was da kommt. :wink:

Verwandte Threads
Der Schein trügt, Distanzierung zu Sasek
Diagnose-Funk & "Kompetenzinitiative" Partner der Baubiologen
Fortbildung zum 5G-Gegner/Funk-Gegner durch Diagnose-Funk

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Oesterreich, Verlautbarungsjournalismus, Memon, Sasek, Kla.TV


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum