Estermann: Prof. Dr. Martin L. Pall warnt vor «5G»-Strahlung! (Allgemein)

Gustav, Donnerstag, 17.06.2021, 15:08 (vor 103 Tagen) @ Sato

"... denn Martin Pall ist nicht Professor an der Washington State University, sondern er war es. Pall wurde 2008 emeritiert..."

Ist ein Professor, der in die Rente geht, seines Wissens und Erfahrung, seines Verstandes beraubt? Verliert er von einem Tag zum anderen deshalb jegliche Kredibilität? Ist es vielmehr nicht so, dass er ab diesem Zeitpunkt frei ist, echte Forschung zu betreiben, ohne vom Staat oder Chef bevormundet zu werden und ohne fürchten zu müssen, seine Stellung verlieren?

Forschung wird normalerweise an einer Universität betrieben und bedeutet in der Regel mehr als sein Rentnerdasein mit googeln zu verbringen.


Frau Estermann schreibt in ihrer Anfrage

Dr. Martin L. Pall, Professor für Biochemie und Grundlagenforschung in der Medizin, an der WASHINGTON STATE UNIVERSITY ...

Die durchgehende Grossschreibung soll wohl darauf hindeuten, dass Pall an einer renommierten Universiätt forscht. Man kann es drehen und wenden wie man will, aber das ist schlicht und einfach nicht die Wahrheit.

Andere sehen Pall nicht als renommierten Forscher im Bereich EMF (Übersetzung mit deepl.com):

Der Vortrag war voll von der für ihn üblichen Panikmache, die in seinen Übersichtspublikationen über EMF zu lesen ist. Für diejenigen, die mit den Veröffentlichungen von Martin L. Pall nicht vertraut sind, seine erste Übersichtsarbeit über EMF wurde vor etwa 6 Jahren veröffentlicht. Seitdem hat er etwa 7-8 Übersichtsarbeiten zu EMF veröffentlicht. Was wichtig zu beachten ist, ist das:

  • Pall hat niemals experimentelle Forschungen zu EMF-Effekten durchgeführt, seine veröffentlichten Arbeiten zu EMF sind ausschließlich Rezensionen von experimentellen Arbeiten, die von anderen durchgeführt wurden,
  • Pall hat seine "Erkenntnisse" nie auf echten wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert, wie z.B. auf den jährlichen BioEM-Treffen, die von zwei bioelektromagnetischen Gesellschaften organisiert werden, er präsentiert ausschließlich auf Treffen, die von EMF-Aktivisten organisiert werden. Dies sollte jeden dazu veranlassen, sich zu fragen, warum er in den letzten 6 Jahren, als Pall begann, seine Reviews zu veröffentlichen, nie zu echten wissenschaftlichen Treffen ging, sondern seine Vorträge ausschließlich vor Aktivisten-Publikum hält.

Nur zwei Beispiele, der extremeren, angstmachenden Kommentare in Palls Vortrag in Mainz:

  • in 2 Jahren, wenn die drahtlosen Netzwerke nicht sofort abgeschaltet werden, werden die Menschen steril und die Fortpflanzung der menschlichen Art wird aufhören
  • in 5 - 7 Jahren werden die menschlichen Gehirne so degeneriert sein, dass die normale Funktion des menschlichen Gehirns nicht mehr gegeben ist

Grundsätzlich nimmt es Frau Estermann mit Titeln eh nicht so genau. Nachdem Estermann jahrelang den Titel Dr. med. in der Schweiz geführt hatte, wurde ihr im Sommer 2012 das Recht dazu aberkannt, da sie über eine Ausbildung als sogenannter Berufsdoktor, der in der Slowakei allen Absolventen des Medizinstudiums zusammen mit dem Abschlussdiplom verliehen wird, verfügt, nicht aber über eine vom Verband der Schweizerischen Assistenz- und OberärztInnen (VSAO) anerkannten Doktortitel.

Tags:
Wissenschaft, Forschung, Täuschung, Alarmkritiker, Professor, Renommee, Pall, Wahrheitsillusion, Hirnschwund


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum