Estermann: Prof. Dr. Martin L. Pall warnt vor «5G»-Strahlung! (Allgemein)

Sato, Donnerstag, 17.06.2021, 12:25 (vor 220 Tagen) @ H. Lamarr

"... denn Martin Pall ist nicht Professor an der Washington State University, sondern er war es. Pall wurde 2008 emeritiert..."

Ist ein Professor, der in die Rente geht, seines Wissens und Erfahrung, seines Verstandes beraubt? Verliert er von einem Tag zum anderen deshalb jegliche Kredibilität? Ist es vielmehr nicht so, dass er ab diesem Zeitpunkt frei ist, echte Forschung zu betreiben, ohne vom Staat oder Chef bevormundet zu werden und ohne fürchten zu müssen, seine Stellung verlieren?
Dass die "Deutsche Bundesregierung" unter Angela Kaźmierczak aus Posen alias Kasner-Merkel nicht viel von Kritik zu diesen Themen halten wird, wundert keinen!
Und was "Palls IDEE" bzgl. der spannungsgesteuerten Kalziumkanäle anbetrifft, so sei es auf andere wissenchaftlichen Arbeiten hingewiesen, die dieses Phänomen in Bezug auf Coronaviren beobachtet und festgehalten haben:
Porcine deltacoronavirus (PDCoV) modulates calcium influx to favor viral replication
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31670218/
Sehr geehrte(r) Herr (Frau) Allesbesserwisser, die Volksgesundheit ist kein Politikum und sollte ernst genommen werden, vor allem im Anbetracht der erheblichen Risiken wie die in der von Herrn Prof. Pall vorgelegten Studie. Er handelt sich bei der 5G um eine militärische technologie, die Ihre Wirkung oft genug gezeigt hat. Schneller einen Film runterladen zu können, wie gepriesen, ist kein Fortschritt sondern en Witz, nutzlos, verzichtbar!
Sie gehören scheinbar zu dieser Art von rücksichtslosen Menschen, die zu allem bereit und fähig sind... im Namen eines Agendas, Macht oder Geld... Echt verachtenswert!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum