Dariusz Leszczynski: Offener Brief an Icnirp versandet (Allgemein)

e=mc2, Donnerstag, 22.10.2020, 07:55 (vor 710 Tagen) @ KlaKla

Wäre ICNIRP, wie von Funkgegner unterstellt, tatsächlich von der Industrie beeinflusst, hätte ICNIRP wohl auch die Ressourcen um auf solche offenen Briefe und Unterstellungen zu reagieren. Langfristig ist es dem Ruf von ICNIRP abträglich, wenn solche Behauptungen unwidersprochen im öffentlichen Raum bzw. sozialen Medien stehen bleiben. Es ist aus den Kommunikationswissenschaften hinlänglich bekannt, dass Fake News, welche immer wiederholt werden, mit der Zeit als akzeptiert gelten. ICNIRP hat aber keine Lobbyagentur im Hintergrund, sondern besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich ehrenamtlich für diese Tätigkeit zur Verfügung stellen. Da bleibt wohl kaum noch Zeit sich, um sich auch noch um solche offenen Briefe und andere Anschuldigungen zu kümmern.

Die Funkgegner haben sich auf ICNIRP eingeschossen und vertreten die irrige Meinung, dass ICNIRP eine wissenschaftliche Extremposition vertritt. Die Realität ist aber eine andere. Die vielen Expertenberichte aus verschiedenen Ländern in verschiedenen Gruppenzusammensetzungen kommen alle zu ähnlichen Schlussfolgerungen und unterscheiden sich nur in Formulierungsdetails. Es ist dabei keinesfalls so, dass ICNIRP als Meinungsvorreiter in Erscheinung tritt.

Tags:
ICNIRP, Fake News, ICNIRP-Entwertung, Spendenbericht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum