EHS-Selbsthilfegruppen für Betroffene (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 29.01.2019, 14:35 (vor 293 Tagen) @ H. Lamarr

Zwei Jahre später (Herbst 2016) gab es die Gruppen "Elektrosensiblität EMF-Syndrom – Bern" und "Elektrosensible Menschen – Sommeri" schon nicht mehr, die Lücken füllten postwendend die neue (kommerzielle) Gruppe "Elektrosensibilität – Winterthur" und die Gruppe "Elektrosensible Menschen – Thurgau". Von den anfänglichen drei Gruppen blieb nur eine einzige übrig (alle Angaben beziehen sich auf die Daten der überregionalen Organisation Selbsthilfe Schweiz).

Das Linkziel "Selbsthilfe Schweiz" stellt die EHS-Selbsthilfegruppen mit der merkwürdigen Formulierung vor:

Selbsthilfegruppe für Betroffene

Ja für wen denn sonst, wenn nicht für Betroffene? Etwa für bedauernswerte Angehörige überzeugter "Elektrosensibler"? Oder für Skeptiker, denen der Glaube an die Berichte der Betroffenen fehlt, und die, über die unbeirrbare Überzeugung der Betroffenen, drohen in Depressionen zu verfallen?

Da ausnahmslos alle genannten EHS-Selbsthilfegruppen für Betroffene sind, ist der Hinweis mMn überflüssig wie ein Kropf.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum