Stiftung Pandora: noch kein Leszczynski-Bericht vom AOCRP (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 29.07.2018, 02:52 (vor 498 Tagen) @ KlaKla

Aufruf zur finanziellen Unterstützung. Berichterstattung durch Prof. Dariusz Leszczynski von der 5th Asian and Oceanic IRPA Regional Congress on Radiation ProtectionAOCRP-5 in Melbourne.

... Helfen Sie uns, damit wir die benötigte Summe von 6.000 € bis zum 15.04.2018 für die Teilnahme von Professor Dariusz Leszczynski (Bild) aufbringen können. Die Spenden werden vollumfänglich Prof. Dariusz Leszczynski für Flug- und Hotelkosten, Versorgung, lokale Transportkosten, Anmeldegebühr zum Kongress, sowie für andere anfallende Kosten zur Verfügung gestellt. Bei Fragen zur Unterstützung können Sie gerne Kontakt mit Prof. Franz Adlkofer aufnehmen. ...

Dariusz war vor rd. zwei Monaten in Melbourne und hat auf seinem Blog inzwischen einen 12-seitigen Bericht publiziert. Von einem Reisekostenzuschuss durch Pandora-Spenden ist bei ihm diesmal keine Rede. Bei Pandora hingegen hat sich nichts getan, dort hält man es nicht einmal für nötig einen Hinweis zu geben, ob denn die Spendenaktion von Erfolg gekrönt war und mit einem Bericht Leszczynskis gerechnet werden darf. Jüngster Eintrag auf der Website ist derzeit noch immer der ungeschickte Spendenaufruf vom 1. März 2018.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Leszczynski, Stiftung Pandora


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum