Arbeitskreis Elektrobiologie will, dass Lerchl schweigt (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 20.04.2016, 11:18 (vor 1156 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 20.04.2016, 11:40

Scheingraber: Herr Prof. Lerchl hält – obwohl er vom Landgericht Hamburg 2015 rechtskräftig verurteilt wurde – an der Behauptung fest, dass die REFLEX-Studie eine Fälschung ist! Es wird daher notwendig sein Herrn Prof. Lerchl ein weiteres Mal zu verklagen, um die erneute Falschaussage gerichtlich unterbinden zu können.

Die Pandora Stiftung benötigt dazu Geld! Gute Anwälte sind nicht billig, von den Gerichtskosten ganz abgesehen. Um den „Strahlenschützer“ Lerchl endlich zum Schweigen zu bringen, bittet der AEB um zahlreiche Spenden an die Pandora Stiftung.

Die Eigenleistung des geschäftigen Zahnarztes liegt darin, dass er den Spendenaufruf inkl. seiner persönlicher Meinung im Internet weiter verbreitet. Ganz nach der Devise, sollen doch anderen denn Ex-Tabaklobbyisten in seinem Anliegen finanziell unterstützen. Dr. Franz Adlkofer schützt sein privates Kapial und schröpft die Dummen. Klever eingefädelt.

Verwandte Threads
Lerchl hat Adlkofer in der Zwickmühle
Landgericht Hamburg: Anmerkungen zum Urteil
Schälikes Verhandlungsprotokoll vom 19. Dezember 2014

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Schweigen, Spendenaufruf, Splitter, AEB, Adlkofer, Stiftung-Pandora, Mitläufer, Scheingraber, Rechenschaftsbericht, Lerchl, Experte, Verschlagenheit, Eigeninitiative, Landgericht Hamburg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum