Antennen in Pauluskirche Halle: Laut Betreiber unbedenklich (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 14.01.2015, 08:36 (vor 2940 Tagen) @ H. Lamarr

Dass ein Netzbetreiber seine eigene Strahlung überprüft, dies sorgte freilich für Verärgerung und Kopfschütteln unter den Anwohnern. Den Mitgliedern der Bürgerinitiative „Strahlkraft“, die gegen die Anlagen von gleich vier Netzbetreibern im Kirchendach mobil macht, beruhigten die Angaben keineswegs. Sie kritisierten, dass die Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung in Deutschland einfach zu hoch seien.

Völlig außer acht lässt man folgendes:
Und auch Steffen Harmgarth von der Bundesnetzagentur, der zuständigen Aufsichtsbehörde der Netzbetreiber, bestätigte dies. „Wir haben im Juli an der Straße gemessen und in allen Frequenzen keine bedenklichen Werte festgestellt.“

Wenn betroffene Wutbürger und Polulisten Messwerte erfassen, schweigt der Mob.
Siehe die "Ferkelstudie" von Dr. Klaus Buchner et al.. Es lebe die Doppelmoral.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Buchner, Halle, Autodidakt, Frequenzen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum