Antennen in Pauluskirche Halle: Laut Betreiber unbedenklich (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 13.01.2015, 23:03 (vor 2945 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus Mitteldeutsche Zeitung vom 13.10.2014:

Sowohl der Netzbetreiber als auch die Bundesnetzagentur haben am Montag bei einer Infoveranstaltung versichert, dass die Mobilfunk-Sendeanlagen im Turm der Pauluskirche in Halle ungefährlich sind. Dennoch bleibt bei einigen Anwohnern die Angst vor einem Krankheitsrisiko.
[...]
Knapp 100 Anwohner waren der Einladung der Kirche zu der Veranstaltung gefolgt. Vor allem die Mitglieder der Bürgerinitiative „Strahlkraft“ fürchten gesundheitliche Schäden durch die Mobilfunkanlagen mit insgesamt 14 Antennen mit 37 Sendern.
[...]
Laut Hartmut Zeitz von Netzbetreiber Vodafone ist die Mobilfunkstrahlung aus dem Kirchturm völlig unbedenklich. „Wir haben im Juni einen Tag lang die Sendeleistungen an sechs Punkten rund um die Kirche gemessen: Die Strahlung lag an einem Ort maximal bei einem Hundertstel des von der Welt-Gesundheits-Organisation WHO 1999 festgelegten gültigen Grenzwertes.“
[...]
Dass ein Netzbetreiber seine eigene Strahlung überprüft, dies sorgte freilich für Verärgerung und Kopfschütteln unter den Anwohnern. Den Mitgliedern der Bürgerinitiative „Strahlkraft“, die gegen die Anlagen von gleich vier Netzbetreibern im Kirchendach mobil macht, beruhigten die Angaben keineswegs. Sie kritisierten, dass die Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung in Deutschland einfach zu hoch seien.

Kommentar: :no:

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Strahlkraft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum