Alarmärzte warnen vor digitalen Medien an Schulen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 16.10.2014, 13:05 (vor 1803 Tagen)

Ärzte warnen vor den gesundheitlichen Folgen des Einsatzes digitaler Medien an Schulen. Die aus Wissenschaft und Medizin vorgebrachten Bedenken zur Nutzung von Tablets, Smartphones und WLAN als Unterrichtsmedien würden nicht beachtet, monierte der «Ärztearbeitskreis Digitale Medien Stuttgart» am Mittwoch. mehr ...

Kommentar: Soso, Stuttgart, schon wieder. Wenn das mal kein böses Omen ist. Lustig: In den Medien wird dieser bislang völlig unbekannte »Ärztearbeitskreis« hingestellt, als wäre er eine Institution, vergleichbar zur SPD, zum Kreiswehrersatzamt, zum Gewerkschaftsbund oder zum Karli aus Pasing.

Den mMn beknacktesten Titel erfand die Main-Post mit: Ärzte warnen vor digitaler Demenz. Als gäbe es ein analoge Demenz, eine grüne, magnetische oder einfach nur doofe. Was derzeit Schindluder mit dem Wort "digital" getrieben wird, passt auf keine Kuhhaut. Alles ist digital, sogar die Dummheit. Digital bedeutet u.a. zweiwertig (0 oder 1). Digitale Dummheit schafft so die analogen Grautöne der Dummheit ab, übrig bleiben die dummen Nullen (z.B. "Hesse") oder die cleveren Einser (z.B. "Anka"). Wo soll das nur hinführen, wer entscheidet, wer aus dem Mittelfeld wo hin kommt ... ;-)

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Angst, Ziel, Minderheit, W-LAN, Einflussnahme, Schule, Mediziner, Aerzteverband, Kultusminister, Demenz, Arbeitskreis, Smartphone, Randgruppe, Tablets, Medienkonsum, Aufschrei


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum