Der Ochsenfrosch in der Balz (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 02.03.2014, 09:46 (vor 2285 Tagen) @ H. Lamarr

Dr. Karl Richter schreibt:

„Werner Thiede hat nach seinem eindrucksvollen Buch ‚Mythos Mobilfunk‘ erneut eine mutige Streitschrift vorgelegt."

Und ich staune über: "mutige Streitschrift".

Was ist denn daran so mutig, was Werner Thiede schreibt?

- Muss er einen katholischen Inquisitor fürchten - nein.
- Muss er Taliban fürchten, die ihn aus dem Weg räumen wollen - nein.
- Muss er marodierende Flashmobber und deren Smartphons fürchten - nein.
- Muss er den deutschen Verfassungsschutz fürchten - nein.
- Muss er amerikanische Geheimdienste fürchten - nein.
- Muss er Alfred und Eva fürchten - nein.
- Muss er die Auflösung seines Mobilfunk-Vertrags durch Vodafone fürchten - nein.
- Muss er das IZgMF fürchten - ja.

Nix über den Inhalt was bei mir die Vermutung aufkommen lässt, das Buch wurde gar nicht gelesen. Auch der Kommentar von Buchner klingt wie ein freundlicher Werbetest, Inhaltslos. Und so lausche ich dem Brüllen des Ochsenfroschs. :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Vetternwirtschaft, Verfassungsschutz, Goethe-Experte


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum