Murg: Kein Platz für Uli W. (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 01.02.2014, 02:00 (vor 2142 Tagen) @ H. Lamarr

Was mögen das wohl für Funktechniker sein, die über "Funkbelastungen" und die Segnungen der Glasfasertechnik zu berichten wissen? Ich hab' mal meine Kristallkugel ausgepackt, reingeschaut und den Uli und den Joachim gesehen. Wenn das so sein sollte, ist die Ankündigung die reinste Täuschung, denn beide sind seit vielen Jahren als verbohrte Mobilfunkgegner in Umlauf und haben die Schwarzwaldregion so gründlich abgegrast, dass, wüssten die Leute wer da wirklich spricht, kaum noch jemand hinginge.

Die Badische Zeitung hat ein paar Kommentatoren, die das Herz mMn am rechten Fleck haben. Einer davon ist Michael Berner, er hat eine Quelle gefunden, die die Referenten der Veranstaltung am 6. Februar im Klartext nennt:

Auszug aus dem aktuellen Amtsblatt von Laufenburg:

„Lebenswerter Hochrhein" e.V.
c/o Barbara Dohmen,
79730 Murg-Hänner,
Soodweg 3
Tel. 07763/5860, Fax /8735

Einladung zur Informationsveranstaltung für an schnellem Internet interessierte Bürger
„Funk oder Glasfaser"?
6. Februar 2014 im Bürgersaal, Altes Rathaus in Murg (Hauptstr. 54) um 20.00 Uhr

Referenten:
Dipl.-Ing. Jörn Gutbier, Freier Architekt (AKBW), Baubiologe (IBN)
Dipl.-Ing. Dietrich Ruof [sik!], Messtechnik, Analyse, Baubiologie
Dr. med. Joachim Mutter, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin

Eintritt frei!

Die haben den Uli weggelassen! Das dürfte die harte Strafe für seine Weihnachtsansprache 2013 sein. Da hat der deutsche Vorzeige-EHS einen unerwarteten Satz drin, mit dem er schonungslos die schockierende Wahrheit über die Anti-Mobilfunkszene aufdeckt:

Eine wichtige Erkenntnis des Jahres war für mich, daß jegliche Art von Publikationen und Gerede für die Aufklärung der Bevölkerung nützlich ist. Sogar wenn Falschaussagen oder absichtliche Verdrehungen dabei sind.

Bevor jetzt einer den Notarzt für Uli bestellt, sicherheitshalber der Tipp, sich das phantastische Weihnachtsmärchen des blassen Dauercampers in voller Länge zu gönnen.

Doch wenn nicht der Augsburger Nanowattspürer als "Funktechniker" auftritt, wer dann?

Da Jörn Gutbier mit Elektrotechnik nichts am Hut hat, bleibt nur Dietrich Ruoff als zweiter "Funktechniker" neben Dr. Mutter. Gemäß Psiram hat der Umweltmediziner eine Berufsausbildung zum Elektroniker absolviert, Elektroniker sind keine Funktechniker. Zu Herrn Ruoffs Dipl.-Ing. konnte ich auf die schnelle nichts näheres finden, es könnte leicht sein, dass er sein Diplom in einer ganz anderen Fachrichtung erworben hat, z.B. Maschinenbau oder Bauwesen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Psiram, Baden Württemberg, Lobbyarbeit, Weiner, Alarmschläger, Badische-Zeitung, Verein, Knotenpunkt, Verbandsarbeit, Kommerz, Dohmen, Murg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum