Mobilfunkgegner: unangenehme Außenwirkung (Allgemein)

Gast, Dienstag, 06.08.2013, 10:47 (vor 3461 Tagen) @ Alexander Lerchl

Nachricht per Mail am 05.08.2013

Zu "böse": das sollte man in der Tat nicht vergessen; es gibt sie, die bösen Menschen. Ich habe einige getroffen. Auch aus der Anti-Mobilfunk-Szene kommend. Ich erinnere mich an das erste Treffen mit einer älteren Dame, ...

Ich konnte ähnliches beobachten.

Ich war beeindruckt, wie ruhig der Angeklagte mit einer aggressiven Mobilfunkgegnerin umging und sprach ihn später darauf hin an. Er sagte, man muss das so sehen, die Dame ist erregt und sehr verängstigt. Sie versteht die Materie nicht und stützt ihr Wissen auf die Informationen der Bürgerwelle. Ich kann nicht mit jedem einzelnen ins Detail gehen um vorherrschende Defizit zu beseitigen. Ein oder zwei Jahre später ergab sich wider so eine Situation auf einer Infoveranstaltung, diesmal von einem sehr aggressiven Mann. Der Angeklagte bedauere, dass man Vorschläge bzgl. Studiendesign von Laien nicht wunschgemäß umsetzen kann, es gibt Richtlinien an die sich Forschung orientiert. Und schon ging das Geschrei los, wer Studien finanziert, bestimmt auch die Ergebnisse. Applaus mit Zustimmungsbe- kundungen für den Dummbatz und Buhrufe für den Angeklagten. Das war/ist mVn Böse.

Im Kollektiv springen die kleinen Schachtelteufel aus ihrer Box und maßen sich an die Deutungshoheit zu haben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum