USA: Petition gegen Grenzwertfestsetzung durch FCC (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 29.04.2013, 21:54 (vor 2412 Tagen)

Das EMR Policy Institute von Janet Newton startet die nächste Online-Petition der amerikanischen Mobilfunkgegnerei. Diesmal geht es darum, dass der FCC die Befugnis entzogen werden soll, die Neufestsetzung der Grenzwerte in den USA durchzuführen. Ersatzweise soll die EPA (Environmental Protection Agency) diese Aufgabe wahrnehmen.

Die Petition richtet sich an keinen geringeren als an Präsident, nein, nicht Jakob, sondern Obama.

Momentan hat die Petition 29 Unterstützer gefunden, Ziel sind 5000.

Kommentar: Selbstverständlich wird auch diese Petition scheitern. Doch das dürften die Initiatoren einkalkuliert haben. Es geht Ihnen um etwas anderes, nämlich die Integrität des FCC in der Bevölkerung ebenso zu untergraben, wie dies unsere einheimischen Mobilfunkgegner seit Jahren mit SSK und BfS versuchen. Bei der Petition ist der Weg das Ziel und die Methode, nagende Zweifel zu säen, ist z.B. von der Tabakindustrie bereits vor Jahrzehnten perfektioniert worden, um unbefleckte Argumentationsgegner zu beflecken. Aus den gesäten Zweifeln, ob Mobilfunk vielleicht doch ungesund sein könnte, resultieren bekanntlich Ängste in der Bevölkerung und damit wiederum lassen sich jede Menge gute Geschäfte machen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Petition, USA, EPA, Umweltschutzbehörde


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum